Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Das ist am ersten Adventswochenende los

Wohin in Hannover? Das ist am ersten Adventswochenende los

Die Weihnachtsmärkte in Stadt und Region sind eröffnet und locken die ersten Besucher, in der Swiss-Life-Hall trifft sich die Streetdance-Elite und die Aktion Brot für die Welt feiert dieses Mal ihren zentralen Auftakt in der Marktkirche. Das ist los am Wochenende in Hannover.

Voriger Artikel
HAZ live: Das ist der Morgen in Hannover
Nächster Artikel
Dieser Mann hat Hannoveraner um Geld geprellt
Quelle: HAZ/Collage

Wohin am Freitag?

Weihnachtsmarkt, Weihnachtsmarkt – aber welcher?

Vielleicht heute einfach dieser: Von 13 bis 18 Uhr öffnet die Kreuzkirche ihre Tür zum Weihnachtsmarkt zugunsten des Straßenmagazins „Asphalt“. Es gibt Schenkbares aus Holz, Glas, Textilien, Keramik und Papier. Und es gibt Essbares aus dem Backofen oder vom großen Kuchenbüffet. Oder Pralinen. Oder Chutneys. Und hinterher noch ’n Likörchen. Oder zwei. Und immer dran denken: Es ist für Menschen, die es wirklich nötig haben.

Weihnachtsmärkte in Hannover

Eine Übersicht über die Weihnachtsmärkte in Hannover finden Sie hier.

Oder dieser: Um 17 Uhr öffnet der 11. Weihnachtsmarkt in Kirchrode seine Pforten mit einer kleinen Feierstunde in der Jakobikirche. Auch in diesem Jahr wird diese traditionsreiche Veranstaltung vom Bürgerverein Kirchrode zusammen mit dem Deutschen Taubblindenwerk und der Jakobigemeinde organisiert. Dieser kleine aber gemütliche Weihnachtsmarkt in Kirchrode vor der Kulisse der historischen Jakobikirche gilt als einer der schönsten in Hannover und ist immer einen Besuch wert.

Feuerrallye im Großen Garten

Die dunkle Jahreszeit – da haben Kinder abends draußen nichts zu suchen. Wohl aber in Herrenhausen. Im Großen Garten können sie heute Abend bei der 90-minütigen Feuerrallye zwischen den Hecken, Bäumen und Figuren Rätsel lösen, Geschichten hören und das wärmende Feuer suchen. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr vor der Schlossküche, die Teilnahme kostet 7,50 Euro.

Am Freitagabend ist der Große Garten geöffnet.

Am Freitagabend ist der Große Garten geöffnet.

Quelle: Hagemann

Was ist los am Sonnabend?

2000 Streetdancer messen sich

In der Swiss-Life-Hall ist an diesem Wochenende wirklich alles in Bewegung. Bei der „Deutschland Cup Hip-Hop & Streetdance Show“ gehen nicht weniger als 2000 Tänzer und Tänzerinnen (im Bild: Celina Hinzmann) an den Start, etwa jeder sechste kommt von den hannoverschen Bothe-Tanzschulen. Das Motto heißt „Tanzrausch statt Vollrausch“ und steht unter der Schirmherrschaft von Marlene Mortler, der Drogenbeauftragten der Bundesregierung. Alle Infos: www.hiphopcup2015.de.

Hannover 96 will gegen Ingolstadt punkten

Bis zur Winterpause sind es noch vier Spiele in der Fußball-Bundesliga. Spiele, die es in sich haben für Hannover 96. Denn bis dahin muss punktemäßig noch einiges passieren bei den „Roten“. Elf mickrige Zähler sind es bisher. Zu der Partie gegen den FC Ingolstadt (15.30 Uhr, HDI-Arena) erwartet 96 etwa 36.000 Zuschauer.

Live-Musik und HAZ-Weihnachtshilfe

Das Minchens in der Südstadt engagiert sich für Livemusik - und für den guten Zweck. Am Sonnabend um 20 Uhr spielt Mr. Jay Wad mit Band seine von Dire Straits inspirierten Songs. Statt Eintritt wird um Spenden für die HAZ-Weihnachtshilfe gebeten.

Das ist Sonntag in Hannover los

Live-Gottesdienst in der Marktkirche

Die Aktion Brot für die Welt startet am Wochenende, und diesmal ist der zentrale Auftakt in Hannover. Sonntag um 10 Uhr gibt es den Eröffnungsgottesdienst in der Marktkirche, es predigt Landesbischof Ralf Meister. Mit dabei: Vandana Shiva (Bild), Trägerin des Alternativen Nobelpreises und Projektpartnerin von Brot für die Welt. Da die ARD live überträgt, ist Einlass in die Kirche nur bis 9.40 Uhr.

Vandana Shiva, Trägerin des Alternativen Nobelpreises, wird am Gottesdienst am Sonntag in der Marktkirche teilnehmen.

Vandana Shiva, Trägerin des Alternativen Nobelpreises, wird am Gottesdienst am Sonntag in der Marktkirche teilnehmen.

Quelle: Martin Steiner

Herbstkonzert vom Akkordeon-Orchester

Vom früheren Schifferklavier trennt ein Akkordeon-Orchester Welten. Sagen sie beim Akkordeon-Orchester Hannover – und wollen das an diesem Sonntag beweisen. Beim Herbstkonzert im Freizeitheim Ricklingen gibt’s eine Mischung aus Klassik und Pop. Das Konzert beginnt im 15 Uhr (und nicht, wie in Teilen der Ausgabe angekündigt, um 16 Uhr). Das Akkordeon-Orchester, Mitglied der Musikvereinigung Lyra, hat schon ein Stammpublikum. Aber es gibt noch Karten.

Keimzeit und die Raumfahrt

Auf einem Esel ins All – hätte eine DDR-Band ihr Album vor 40 Jahren so genannt, hätte der Westen gedacht: technischer Stand der Raumfahrt. Aber wir haben 2015, die Band Keimzeit hat es weit bis in die gesamtdeutsche Rockwelt geschafft, und das Album mit besagtem Titel ist brandneu. Am Sonntag um 20 Uhr stellen Bandchef Norbert Leisegang und seine Mitmusiker es in der 60er-Jahre-Halle bei Faust vor. Kenner wissen: Keimzeit-Konzerte können sehr, sehr lange dauern.

lok

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

300.000 Kunden am dritten Adventswochenende in der City

Es ist Hochsaison für Geschenkekunden: Etwa 300.000 Menschen strömten allein am Sonnabend in Kaufhäuser und Geschäfte. Wer das erledigt hatte und danach noch zum Weihnachtsmarkt wollte, musste Zeit mitbringen: Zwischen Marktkirche, Holzmarkt und Ballhofplatz war zeitweise kaum Durchkommen.