Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
12 Aktivitäten für den Sonntag in Hannover

Schwimmen, Schippern, Akrobatik 12 Aktivitäten für den Sonntag in Hannover

Zirkus, Pflanzentage und Saisonstart der Freibäder: Hier erfahren Sie, was am Sonntag in Hannover los ist. Bei sommerlichen Temperaturen locken die Biergärten und Parks viele Besucher an. Wir wissen, wo Sie grillen dürfen – und welche kulturellen Events heute in der Stadt anstehen.

Voriger Artikel
So stylisch sind Hannoveraner nach der Arbeit
Nächster Artikel
100 Betrunkene werfen Flaschen auf die Polizei

Am Wochenende locken Pflanzentage, Biergärten und Schwimmbäder ins Freie.

Quelle: HAZ/dpa/Montage

1. Ab ins Freibad!

Bei sommerlichen Temperaturen starten  viele Freibäder in Hannover in die neue Saison. Das Aegir Bad Ricklingen, das Annabad und das Lister Bad laden schon zum Planschen unter freiem Himmel ein, das RSV-Bad Leinhausen eröffnet am Sonntag. Hier finden Sie eine  aktuelle Übersicht zu allen Freibädern in Hannover.

2. ... oder gleich ins Steinhuder Meer?

Ganz Mutige können auch schon den kleinen Zeh ins  Steinhuder Meer strecken. Die Wassertemperatur beträgt derzeit 16,3 Grad.

3. Über den Maschsee schippern

Wer nicht nass werden möchte, dreht vielleicht lieber mit dem Boot ein paar Runden auf dem Maschsee.

  • Paddelboot  (eine Person): 4 Euro/30 Minuten
  • Paddelboot  (zwei Personen): 5 Euro/30 Minuten
  • Ruderboot  (ein bis zwei Personen): 6 Euro/30 Minuten
  • Tretboot  (ein bis 2 Personen): 7 Euro/30 Minuten
  • Segeljollen : 20 Euro/Stunde
  • Opti : 4 Euro/ Stunde
  • Topper : 4 Euro/Stunde

4. Gemütlich im Biergarten sitzen

Gemütlich ein kühles Bier im Freien trinken - das geht in den vielen Biergärten in Hannover. Hier finden Sie eine  Übersicht zu den schönsten Biergärten in Hannover.

5. Mit Freunden im Grünen Grillen 

Einer der schönsten Treffpunkte zum gemeinsamen abhängen und picknicken im bei gutem Wetter in Hannover sind die Parks der Stadt. Hier darf unter bestimmten Bedingungen auch gegrillt werden:

  • ausschließlich Holzkohle in feuerfesten, mobilen Grillgeräten verwenden,
  • der Grill außerhalb des Kronenbereiches von Bäumen aufstellen und betreiben
  • die Holzkohle nach dem Grillen vollständig löschen und mit dem übrigen Abfall ordnungsgemäß entsorgen.

Untersagt ist das Grillen außerhalb öffentlicher Park- und Grünanlagen, auf Spielplätzen und Friedhöfen, in Wäldern sowie in Gartendenkmalen, wie Maschpark, Großer Garten und Berggarten. In Teilen des "Von-Alten-Garten" ist das Grillen ebenfalls verboten, dort stehen wie in allen Gartendenkmälern entsprechende Hinweisschilder. Wer ganz sicher gehen will, kann sich unter Telefon (0511)168–43801 oder per E-Mail an  umweltkommunikation@hannover-stadt.de beim Bürger-Service im Fachbereich Umwelt & Stadtgrün erkundigen, ob das Grillen am gewünschten Ort zulässig ist.

6. Mountainbiken - oder einfach zugucken

Seit Kurzem ist sie freigegeben:  die Dirtline des Mountainbike-Parcours. Im Waldhausener Teil der Eilenriede kommen Radsportler, die keine Angst davor haben, sich dreckig zu machen, auf ihre Kosten. Wem das zu riskant ist, dem bietet die Eilenriede eine Abkühlung – und die Aussicht auf spektakuläre Sprünge der Biker. 

Die Dirtline neben dem Pumptrack in der Eilenriede ist eröffnet. Einige Mountainbiker testeten die Strecke am Sonnabend.

Zur Bildergalerie

7. In den Frühling jazzen

Hannovers Altstadt-Initiative startet  am Sonnabend  bei bestem Sonnenschein mit ihrer Reihe Jazz am Ballhof. Den Auftakt macht die Jazzband Hannover, Beginn ist im 11 Uhr. Bei Temperaturprognosen um die 24 Grad kann man auf dem Platz sitzen und Musik genießen. Auch der Brunnen ist in Betrieb.

8. Sich einen grünen Daumen zulegen

Pflanzenfreunde haben in Hannover ja ohnehin kaum etwas zu meckern, aber bei den Pflanzentagen geht’s noch mal richtig in die Vollen. Sonntag  um 10 bis 17 Uhr, gibt es im Stadtpark am Congress Centrum botanische Raritäten, Blüten ohne Ende und viele Expertentipps für den eigenen Garten. Wer mit dem Auto anreist, sollte allerdings Geduld mitbringen. Wegen Bauarbeiten fehlen an der Clausewitzstraße alle Parkplätze. Platz bietet aber das nahe Parkhaus am HCC. Dort zahlen Kurzparker für zwei Stunden nur einen Euro, danach 50 Cent pro Stunde.

9. Den Minigolfschläger schwingen

Wer sich bei dem sonnigen Wetter sportlich betätigen, aber nicht überanstrengen möchte, kann eine Runde Minigolf auf einer der drei Anlagen in Hannover spielen.

  • Minigolf Herrenhäuser Allee , In der Steintormasch 5, Nordstadt, Telefon (0511) 7000717. Öffnungszeiten und Preise am Wochenende: ab 11 Uhr bis abends; Erwachsene 3,50 Euro (Zehnerkarte 28 Euro), Schüler und Studenten 3 Euro (Zehnerkarte 24 Euro), Kinder bis 12 Jahre 2,50 Euro (Zehnerkarte 20 Euro).
  • Minigolf Eilenriede , Hohenzollern-/Ecke Wedekindstraße, Zooviertel, Telefon (0173) 7398100. Öffnungszeiten und Preise: Sonnabend 12 bis 20 Uhr, Sonntag 10 bis 20 Uhr; Erwachsene 3 Euro, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre 2 Euro.
  • Bahnengolf Mühlenberg , Ossietzkyring 48a, Mühlenberg, Telefon (0511)432582. Öffnungszeiten und Preise am Wochenende: 12 bis 21 Uhr; Erwachsene Betonbahn 4 Euro (Fünferkarte 16 Euro), Erwachsene Eternitbahn 3 Euro (Fünferkarte 12 Euro), Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre Betonbahn 2,50 Euro (Fünferkarte 10 Euro), Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre Eternitbahn 2 Euro (Fünferkarte 8 Euro).

10. Dem Mond huldigen

Die Sonne ist da, aber wir wollen auch den Mond nicht vergessen: „La Luna“ heißt das neue Programm im GOP, das nun in sein erstes Wochenende geht. Dabei geht es um das fahrende Volk, zirzensische Lebensart und viel Poesie und Melancholie. Mit dabei das vielfach preisgekrönte Trio Manducas. Vorstellungen gibt es am Sonntag um 14.30 und 17.30 Uhr . Karten kosten zwischen 15 und 58 Euro und können unter Telefon (0511) 30186710 vorbestellt werden.

Das Varieté-Spektakel "La Luna" ist seit dem 4. Mai im GOP Hannover zu sehen und nimmt den Zuschauer mit in die Welt hinter der Zirkusmanege.

Zur Bildergalerie

11. Gesang pur genießen

Eine Woche ohne Instrumente geht zu Ende: Beim großen Abschlusskonzert der 16. A-cappella-Woche im Großen Sende­saal des NDR am Maschsee treffen am Sonntag um 19 Uhr noch einmal einige Ausnahmekönner der Szene aufeinander: Die Humanophones, Chilli da Mur und Touché werden auf jeden Fall dabei sein. Hinzu kommen die Sieger des Videowettbewerbs „A Capideo“. Tickets kosten zwischen 23 Euro und 34 Euro.

12. ....tadadadadadaaa!

Trapez, Schlangenmensch, Tierdressur: Der Zirkus Charles Knie pflegt die Tradition. Noch bis zum 17. Mai gastiert der Zirkus auf dem Schützenplatz. Tickets gibt es in allen HAZ-Ticketshops und auf tickets.haz.de.

92 Menschen und 90 Tieren heißt der Zirkus Charles Knie dabei. Am Mittwochabend feierte der Zirkus mit seinem neuen Programm „Euphorie“ am Schützenplatz Premiere.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Hanova zieht in Bürogebäude am Klagesmarkt

Jahrelang wurde um die Bebauung der historischen Marktfläche gestritten 
– jetzt ist das erste Gebäude nutzbar. Am Montag ziehen die Mitarbeiter der Wohnungsgesellschaft Hanova ein.