Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Das müssen Sie zur Bundestagswahl in Hannover wissen

Stimmabgabe am Sonntag Das müssen Sie zur Bundestagswahl in Hannover wissen

Knapp 850.000 Einwohner dürfen am Sonntag in der Region Hannover an den Bundestagswahlen teilnehmen, davon 373.000 in der Stadt. Die HAZ hat zusammengefasst, was sie bei der Stimmabgabe beachten müssen - und warum zum Beispiel in der Wahlkabine keine Selfies gemacht werden dürfen

Voriger Artikel
Ist jetzt Schluss mit stinkenden Schultoiletten?
Nächster Artikel
Beim Drachenfest auf dem Kronsberg fehlt der Wind

Wie läuft das bei der Bundestagswahl? Die HAZ hat zusammengetragen, was Sie wissen müssen.

Quelle: dpa

Am 24. September haben die Bürger einen neuen Bundestag gewählt. Mehrere Kandidaten aus Hannover und dem Umland 
haben ein Mandat in Berlin errungen.

Zur Bildergalerie

Wohin des Wegs?
Die Adresse des Wahllokals steht auf der Wahlbenachrichtigungskarte, die jeder Wahlberechtigte per Post erhalten hat.

Was mitnehmen?
Wahlbenachrichtigungskarte oder Personalausweis muss man dabeihaben. Anhand von beiden können die Wahlhelfer den Eintrag ins Wählerverzeichnis überprüfen, und der ist entscheidend für die Teilnahme. Von den Wahlhelfern gibt es dann den Stimmzettel.

Erst- oder Zweitstimme?
Auf dem weißen Stimmzettel für die Bundestagswahl stehen die zwei Rubriken Erst- und Zweitstimme. In jeder darf der Wähler höchstens ein Kreuz machen – er kann aber auch auf eine der beiden Stimmen verzichten. Entscheidend für die Zusammensetzung des künftigen Bundestages und damit für die Machtverhältnisse in Deutschland ist allein die Zweitstimme. Mit der Erststimme wählt man seinen Direktkandidaten für den Bundestag.

Parteiprogramme vergleichen, Steuerprogramme auf sich umrechnen oder einfach mal die Spitzenkandidaten gegeneinander kämpfen lassen. Das sind die besten Tools zur Bundestagswahl 2017.

Zur Bildergalerie

Wann zählt meine Stimme nicht?
„Der Wille des Wählers muss klar erkennbar sein“, lautet die Prämisse. Ungültig wird ein Stimmzettel, wenn der Wähler mehr Kreuze gemacht hat als erlaubt oder wenn er handschriftliche Anmerkungen hinzufügt. Wer einen Fehler beim Ausfüllen begeht und dies bemerkt, kann zum Wahlhelfer gehen und ihn um einen neuen Stimmzettel bitten. Voraussetzung ist, dass der alte vor den Augen des Wahlvorstandes im Wahllokal zerrissen wird. Wenn der Stimmzettel in der Wahlurne verschwunden ist, gibt es kein Zurück mehr.

Wer darf mit in die Kabine?
Niemand, der die Entscheidung öffentlich machen könnte. Heißt im Prinzip: nur Kleinstkinder. Eine Ausnahme besteht für Gebrechliche oder Behinderte. Für sie darf eine Hilfsperson den Stimmzettel ausfüllen – unter der Prämisse, dass der Wählerwille des Wahlberechtigten respektiert wird. Blinde und schwer Sehbehinderte können am Sonntag erstmals spezielle Stimmzettel erhalten, die das Anlegen einer Schablone ermöglichen. Politische Diskussionen, Selbstgespräche, Kommentare oder Ähnliches sind verboten, weil sie als Beeinflussung anderer gewertet werden könnten. Auch Selfies in der Wahlkabine sind verboten.

"Keine Lust auf Weiterso", "Denken wir neu", "Trau dich Deutschland": Die Straßen hängen wieder voll mit Wahlplakaten. Agenturen versuchen, den Parteien mit coolen Sätzen mehr Profil zu verleihen. Das ist dabei rausgekommen.

Zur Bildergalerie

Wann gibt es Ergebnisse?
Die Wahllokale schließen um Punkt 18 Uhr, unmittelbar anschließend beginnt die Auszählung (die übrigens öffentlich ist – wer Spaß daran hat, kann im Wahllokal zuschauen, darf aber nicht stören). Die Stadt rechnet mit ersten Ergebnissen für die Bundestagswahl aus den hannoverschen Wahlkreisen gegen 18.30 Uhr und mit dem vorläufigen Endergebnis gegen 20.30 Uhr.

Wo stehen Wahlergebnisse?
Hier auf HAZ.de informieren wie Sie bis in den späten Abend im Liveticker über alles Wissenswerte rund um die Wahl - und zeigen Ihnen die Ergebnisse der Wahlen in Hannover, den Stadtteilen und allen Kommunen der Region in anschaulichen Grafiken.

Hier steigen die Wahlpartys

Alle Parteien mit Ausnahme der AfD planen Wahlpartys. Die CDU trifft sich von 17.30 Uhr an im Restaurant Trocadero, Alt Vinnhorst 117. Zum selben Zeitpunkt beginnt die SPD-Veranstaltung im Alten Magazin, Kestnerstraße 18. Bereits um 17 Uhr beginnen die Grünen in der Faust-Warenannahme, Zur Bettfedernfabrik 3. Die FDP zieht es von 18 Uhr an in die Bar Celona, Knochenhauerstraße 42. Beim SV Arminia am Bischofsholer Damm kommen die Linken zusammen.

Das HAZ-E-Paper – am Sonntag gratis

Die Bundestagswahlen sind natürlich Schwerpunkt der HAZ-Berichterstattung am kommenden Montag. Leser des HAZ-E-Papers können sich entsprechend schon am Sonntagabend informieren, denn
E-Paper-Abonnenten können die Montagausgabe schon am Vorabend des Erscheinungstages online lesen.
Am Sonntagabend können Sie das E-Paper kennenlernen – gratis. Klicken Sie dazu einfach auf www.haz.de auf den Button E-Paper oder laden Sie sich die App auf ihr Tablet oder Smartphone. Als Benutzername und Kennwort geben sie jeweils haz ein.
Das HAZ-E-Paper sollte am Sonntag gegen 22 Uhr zur Verfügung stehen und wird nachts aktualisiert.

Am 24. September haben die Bürger einen neuen Bundestag gewählt. Mehrere Kandidaten aus Hannover und dem Umland 
haben ein Mandat in Berlin errungen.

Zur Bildergalerie

Briefwahl liegt im Trend

Diese Szenerie war häufiger zu sehen in den vergangenen Tagen im Neuen Rathaus: Vor der Briefwahlstelle bildete sich eine Schlange. Die Stadt hat ein Rekordergebnis bei der Briefwahl verbucht. Bis Freitagabend wurden nach Angaben eines Sprechers mehr als 77 000 Briefwahlunterlagen ausgegeben (im Umland 89 000). Wer Briefwahlunterlagen angefordert, aber den Stimmzettel noch nicht abgegeben hat, kann dies bis Sonntag, 18 Uhr, im Wahlamt im Neuen Rathaus am Trammplatz nachholen. Geöffnet ist an beiden Wochenendtagen von 8 bis 18 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Kostprobe bei Tee Seeger

Tee Seeger in der Karmaschstraße ist Deutschlands ältestes Teehaus.