Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Das sind die Halloween-Partys in Hannover

Wochenendtipps Das sind die Halloween-Partys in Hannover

Das Wochenende steht ganz im Zeichen der Geister und Hexen: Kurz vor Halloween verwandeln sich Nachbarn, Freunde und Verwandte in Monster, Mumien und andere schaurige Kreaturen. Auf Hannovers zahlreichen Gruselpartys wird getanzt, gefeiert und gespukt. Hier finden Sie einen Überblick.

Voriger Artikel
Sämtliche Germanwings-Flüge in Hannover gestrichen
Nächster Artikel
So sieht es in der Unterkunft am Waterlooplatz aus
Quelle: Körner (Archiv)

Kostümparty im Rockhouse

Gruselige Überraschungen und Aktionen erwarten die Besucher am Sonnabend im Rockhouse bei der selbsternannten größten Halloween-Kostümparty der Stadt. In dem Club, der die Party selbst als "Event des Jahres " bewirbt, sind schaurige Verkleidungen ausdrücklich erwünscht. Ab 22 Uhr können Mumien, Gespenster und Hexen an der Kurt-Schumacher-Straße 23 tanzen und sich gegenseitig erschrecken. Der Eintritt kostet bis 23 Uhr 2,50 Euro, danach zahlen Gäste einen Euro mehr.

Halloween-Karaoke in der Bar Romantis

„Time Warp“ aus der Rocky Horror Picture Show und Michael Jacksons "Thriller" dürfen am Montag in der Bar Romantis nicht fehlen. Auch in diesem Jahr steigt dort eine große Halloween-Karaoke-Party. Unweit des Hauptbahnhofs singen Geister und Monster hoffentlich nicht allzu schaurig, damit die kostümierten Gäste nicht zu Zombies werden und tanzen können. Das beste Verkleidung des Abends wird prämiert. Der Eintritt ist frei. Beginn ist um 18 Uhr an Lavesstraße 64.

Überall in der Stadt laufen die Vorbereitungen für das Grusel-Fest Halloween.

Zur Bildergalerie

Kostümparty im Wasserturm

Die Halloweenparty im Wasserturm ist schon fast eine Legende in der Stadt. Am Sonnabend bietet die Terenzi Horror Nights mysteriöse Spektakel und blutige Überraschungen. Nachtgestalten und spukenden Geister wissen warten darauf, den Gästen Angst einzujagen. Auf zwei Tanzflächen wird ab 22 Uhr zu House- und Electromusik getanzt. Auf der Bühne stehen Marc Terenzi, DJ Aleksey, DJ Kid Chris und DJ Aillo. Beginn an der Vahrenwalderstraße 267 ist um 22 Uhr, der Eintritt kostet 15 Euro.

Halloween in der Krökelbar

In der Krökelbar wird am Sonnabend nicht nur Halloween gefeiert. Natürlich steht auch in der Geisternacht der Fußballtisch im Mittelpunkt: Gespielt wird das "Draw Your Partner"-Turnier auf manipulierten Tischen, auf denen teilweise andere Regeln gelten oder das Umfeld komplett auf den Kopf gestellt wird. Wer im Kostüm kommt, bekommt ein Freigetränk und hat Chancen auf einen Preis. Die Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder beträgt 3 Euro. Beginn 20 Uhr, Helmkesraße 5a.

Brauhaus wird zum Spukhaus

Aus dem Brauhaus Ernst August wird am Sonnabend ein Spukhaus. Gruselige Halloween-Deko aus Kürbissen, Skeletten und Spinnennetzen sorgen im alten Gewölbe für die passende Atmosphäre. Dazu gibt’s bei einer der größten Halloweenparty Hannovers Live-Musik von Holy Moly und DJ Rico. Und natürlich auch reichlich Bier. Der Eintritt ist frei. Beginn ist um 20 Uhr an der Schmiedestraße 13.

außerdem:

Freitag

  • Dublin Inn, "Halloween Weekend": In dem Pub an der Marktkirche startet das Halloween-Wochenende am Freitag mir einer Karaoke-Nacht. Am Sonnabend legt ein DJ auf, am Montag müssen die Gäste wirder selbst singen. Außerdem werden die besten Kostüme gesucht. Beginn 20.30 Uhr (Montag 21 Uhr), Eintritt frei, Am Markte 13.
  • Fun-Park, "Horror-Halloween-Night": Jeder verkleidete Gast bekommt in der Großraumdisco bis 24 Uhr ein Freigetränk. Später wird das beste Kostüm gekürt. Getanzt wird zu Chartmusik, Electro und R'n'B. Beginn 22 Uhr, Eintritt 6 Euro, Expo Plaza 9.
  • 200ponies, "Halloween Week": Neben schauriger Dekoration wartet im Club eine professionelle Maskenbildnerin, die ungeschminkte Gäste in gruselige Gestalten verwandelt. Wer verkleidet kommt, bekommt einen Schnaps aufs Haus. Am Sonnabend geht die Halloween-Party weiter. Beginn jeweils 23 Uhr, Goseriede 4.
  • Palo-Palo, "Halloween Dancehall": Der Black-Musik-Club am Raschplatz lädt gleich an drei Tagen zur Gruselparty ein. Freitag, Sonnabend und Montag kann hier verkleidet getanzt und gefeiert werden. Beginn jeweils 23 Uhr, Raschplatz 8 a.

Sonnabend

  • Weidendamm, "Ramba Zambas Halloween":  Auf drei Tanzflächen können sich verkleidete Nachtschwärmer tanzen und feiern. Wer Kostüm hat, kann sich von einem Visagisten-Team verwandeln lassen. Beginn 23 Uhr, Eintritt 10 Euro, Weidendamm 8. 
  • McGowan‘s Irish Pub, "Halloween-Party":  In dem Pub in der Innenstadt wird das traditionell aus Irland stammende Fest bei Bier und Musik gefeiert. Beginn 21 Uhr, Eintritt frei, Brüderstr. 4.
  • "Halloween im Zaza":  In dem Club hinter der Hochbrücke können verkleidete Horrorgestalten und unverkleidete Spaßbremsen zu tanzbarer Musik die Nacht durchfeiern. Beginn 22 Uhr, Hamburger Allee 4a.
  • Rocker, "Halloween Rocknacht": Bei dunklem Licht und gruseliger Deko können Rockfans zu Gitarrenmusik feiern. Verkleidete Gäste erhalten ein Freigetränk. Beginn 21 Uhr, Eintritt frei, Reuterstr. 5
  • Heartbreak-Hotel, "Halloween Party": Wer im Kostüm in dem Rock'n'Roll-Klub am Steintor aufschlägt, bekommt ein Freigetränk. Beginn 21 Uhr, Eintritt frei, Reuterstraße 5.

Montag

  • Béi Chéz Heinz, "Halloween-Party": Mit dem Fachschaftsrat Maschinenbau der Hochschule Hannover wird in dem Kellerclub in Linden Halloween gefeiert. Wer verkleidet kommt bekommt ein Freigetränk. Beginn 22 Uhr, für Erstsemester der Hochschule ist der Eintritt frei, alle anderen zahlen 3 Euro, Liepmannstraße 7b 
  • Shakespeare English Pub, "Halloween-Bingo": An Halloween wird selbst das Bingo-Spiel zur Party, dazu gibt einen gratis Erdbeerblutlimes für alle kostümierten Gäste und roten Nudelsalat. Die besten fünf Kostüme des Abends werden prämiert. Beginn 20 Uhr, Eintritt frei, Gutenberghof 3. 

Auch im vergangenen Jahr gab es zahlreiche Halloween-Partys in Hannover. Die Bloggerinnen Helene Galwas und Elina Gershanovych aus Hannover haben die Gruselpartys fotografiert.

Zur Bildergalerie

Halloween für die ganze Familie

  • Am Sonnabend um 13 Uhr startet das Kleefelder Halloween-Fest auf dem Kantplatz. Kinder und Jugendliche sind eingeladen, verkleidet zum Spektakel zu kommen. Bereits zum sechsten Mal in Folge veranstaltet der Verein Wir sind Kleefeld das Fest für alle Halloween-Begeisterten. Neben einer Hüpfburg, Kinderschminken und Verkleidungsaktionen wird es auch Infostände von lokalen Unternehmen geben. 
  • Kürbisschnitzen, Geister basteln, Schminktips - im Niedersächsischen Landesmuseum werden Besucher am Sonnabend auf die Nacht vor Allerheiligen vorbereitet. Außerdem werden Führungen und Kurzvorträge angeboten und Museumsgeheimnisse aufgedeckt.
  • Noch bis Montag können die Besucher im Zoo Hannover einen gruseligen Entdeckerpfad betreten. Außerdem werden nach Zoo-Schluss, wenn die Tiere schon schlafen, schaurige Halloween-Führungen angeboten.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Pro und Contra

Seit Jahren ist Halloween bei Kindern und Erwachsenen immer mehr angesagt: Gruselige Kostüme und geschnitzte Kürbisse dominieren am Tag vor Allerheiligen. Früher gingen die Kinder nur am Martinstag durch die Straßen. Soll man den Hype um Halloween nun einfach mitfeiern oder verteufeln? Ein Pro und Contra.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Ein Highlight auf der Pferd & Jagd: Die Nacht der Pferde

Stars der internationalen Pferdeshow-Szene und Nachwuchsreiter zeigen bei der Nacht der Pferde ihr Können.