Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Das sind Ihre schönsten Sommerbilder

HAZ-Fotowettbewerb Das sind Ihre schönsten Sommerbilder

Schön waren sie alle, dies sind die schönsten: 280 Leser haben am HAZ-Fotowettbewerb zum Thema Sommermomente teilgenommen. In Zusammenarbeit mit der Agentur „Fokuspokus“ wählte die Redaktion die schönsten Sommerbilder aus Hannover und dem Umland aus.

Voriger Artikel
Festival im Ricklinger Edelhof gefeiert
Nächster Artikel
Das sind die spannendsten Kriminalfälle Hannovers

Diese drei Bilder haben beim HAZ-Fotowettbewerb gewonnen.

Quelle: Eric Masur/Konstantin Strey/Marvin Kohrs/M

Hannover. Zahlreiche Leser haben wochenlang ihre sehenswerten Beiträge unter dem Motto „Meine Sommermomente in der Region“ eingeschickt und so den Sommer vom Steinhuder Meer bis zum Maschsee zumindest symbolisch festgehalten. Vielen Dank!

Platz 1: 

Eric Masur landet mit seiner Aufnahme auf dem ersten Platz. Der Preis: ein Fotoworkshop (für Einsteiger oder Fortgeschrittene) bei „Fokuspokus“ im Wert von 290 Euro.

Platz 2:

Zweiter wurde Konstantin Strey,  der seinen Freund Yannik Meyer auf dem BMX-Rad auf dem Mountainbike-Trail an der Glocksee fotografierte.

Platz 3:

Marvin Kohrs aus Langenhagen konnte das farbenfrohe Lichtspiel am Himmel über dem Maschsee festhalten und wurde damit Dritter.

Alle beeindruckenden Bilder der HAZ-Leser finden Sie in unserer großen Galerie:

Beim Fotowettbewerb "Festgehalten" im Sommer 2016 senden HAZ-Leser ihre schönsten Fotos aus Hannover.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Trauerfeier für Stadtsuperintendent Hans Werner Dannowski

Mit einer Trauerfeier haben sich Stadt und Kirche am Montag vom ehemaligen Stadtsuperintendenten Hans Werner Dannowski verabschiedet. In seiner Predigt in der Marktkirche vor 800 Trauergästen bezeichnete Landesbischof Ralf Meister den Verstorbenen als Vermittler zwischen Stadt und Kirche.