Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Das war das Wochenende in Hannover

Rückblick in Bildern Das war das Wochenende in Hannover

Ein wechselhaftes Wochenende war das: Gefeiert wurde mit den Wingenfelder-Brüdern, mit Schlagergrößen in der TUI Arena und bayrisch im neuen Hofbräuhaus. Bei Hannover 96 gab es erneut eine Niederlage - aber in der Einzelkritik schneiden die Spieler nicht ganz so schlecht ab. Die Ereignisse im Rückblick.

Voriger Artikel
Der Knabenchor erobert die Kinoleinwand
Nächster Artikel
Rot-Grün fordert mehr Hilfe für Flüchtlingshelfer

Das sind die Ereignisse vom Wochenende.

Quelle: dpa/Sielski/Schaarschmidt (Collage)

Ein Heimspiel zum Wingenfelder-Tourfinale

Das Brüderpaar Wingenfelder schaute beim letzten Konzert seiner "Retro"-Tour am Freitagabend im Capitol zurück - und nach vorn auf ein doppeltes Fury-Wiedersehen im kommenden Jahr. 

Die besten Bilder vom Konzert der Wingfelder-Brüder.

Zur Bildergalerie

Gartenlaube geht in Flammen auf

Zu einem Brand in einer Gartenlaube in Linden musste die Feuerwehr am Samstagabend ausrücken. Das Häuschen in der Kleingartenkolonie "Lindener Alpen" am Lindener Berg war jedoch nicht mehr zu retten.

In einer Kleingartenkolonie am Lindener Berg ist am Samstagabend eine Gartenlaube in Brand geraten. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand.

Zur Bildergalerie

Hannover hat ein Hofbräuhaus

Für alle Bayern-Fans ist das Hofbräuhaus zwar erst ab Dienstag geöffnet, doch rund 400 geladene Gäste durften Samstagabend schon mal einen Blick in die "gute Stube" werfen, zu der das Lokal im  Bismarckbahnhof geworden ist. Gefeiert wurde stilecht mit Dirndl und Lederhose.

Jetzt hat auch Hannover ein Hofbräuhaus – ausgerechnet im alten Bismarckbahnhof. Samstagabend testeten 100 geladene Gäste schon mal, wie gut man darin feiern kann.

Zur Bildergalerie

8500 Fans feiern mit Nicole und "Howie"

8500 Fans feierten die  Schlagernacht am Sonnabend in der TUI Arena. Kleiner Wehrmutstropfen: Andrea Berg musste krankheitsbedingt absagen. Dafür sprang aber Howard Carpendale überraschend ein. Unter anderem standen außerdem Roland Kaiser, Beatrice Egli und Nino de Angelo auf der Bühne. 

Andrea Berg konnte nicht kommen, doch dafür wechselten sich Schlagerstars wie Howard Carpendale, Nicole, Nino de Angelo und Roland Kaiser am Mikrofon ab. Den 8500 Fans gefiel's.

Zur Bildergalerie

Fahrerin bei Stadtbahnunfall schwer verletzt

Eine Üstra-Bahnfahrerin ist in der Nacht zum Sonntag durch einen Unfall in Stöcken schwer verletzt worden. Die 54-jährige Fahrerin fuhr auf eine stehende Stadtbahn auf und musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät aus der Fahrerkabine befreit werden.

Bei einem Unfall nahe des Üstra-Betriebshofs in der Fuhsestraße hat sich eine Stadtbahnfahrerin schwere Verletzungen zugezogen.

Zur Bildergalerie

Die 1. Liga hat sich für Hannover 96 erledigt

Sieben Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz und eine beispiellose Negativserie: Nach der 0:2-Pleite gegen den 1. FC Köln am Sonnabend hofft bei den "Roten" wohl niemand mehr auf ein Wunder. Der Auftritt war allerdings nicht ganz so blamabel wie bei den vergangenen Heimspielen: Denn so bewertet HAZ-Sportredakteur Christian Purbs die Leistungen der Spieler in der Einzelkritik:

Sie haben es versucht, doch genutzt hat es ihnen (wieder) wenig: Hannover 96 muss sich am Samstagnachmittag in der HDI-Arena dem 1. FC Köln mit 0:2 geschlagen geben. Es ist die fünfte Heimpleite in Folge. So bewertet HAZ-Sportreporter Christian Purbs die Einzelleistung der "Roten".

Zur Bildergalerie

kad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd 2016

Am Freitag zeigten sich 3740 Zuschauer bei der Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd begeistert. Harmonie zwischen Mensch und Pferd, atemberaubende Kunststücke – 150 Pferde und 60 Akteure sorgten für Gänsehautstimmung.