Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Das war der Morgen in Hannover

Das ist heute wichtig Das war der Morgen in Hannover

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie jeden Tag ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Der Morgen nach der großen Bombenräumung in Langenhagen, die B441 bei Wunstorf-Luthe samt Autoabfahrt ist gesperrt und Gastronomie-Azubis werden freigesprochen.

Voriger Artikel
Zwei Bomben halten Hannovers Norden in Atem
Nächster Artikel
33-Jährige sticht auf Mann ein
++ 11 Uhr: Das war der Morgen

An dieser Stelle endet der erste Newsticker an diesem Montag. Wir wünschen allen Lesern noch einen schönen Tag. Natürlich halten wir Sie auf HAZ.de den ganzen Tag über Nachrichten aus Hannover und der Welt auf dem Laufenden. Möchten Sie etwas nachlesen? Hier geht es zum HAZ-live-Archiv.

++ 10.55 Uhr: Stadtjäger schlägt neue Auslaufflächen vor

Stadtjäger Heinz Pyka schlägt vor, Flächen wie die Alte Bult und Ricklinger Kiesteiche freizugeben, damit Hunde in Hannover mehr Auslaufflächen ohne Leinenzwang haben. Seine Hoffnung: Dadurch würden während der Brut- und Setzzeit Rehe und Vögel in den übrigen Schutzgebieten von frei laufenden Hunden eher verschont. Mehr zum Thema lesen Sie hier.

++ 10.43 Uhr: The Kooks im Capitol

Die Kooks gab es immer schon. In den Sechzigern hießen sie Kinks, in den Siebzigern waren sie David Bowies Band, in dem frühen Achtzigern waren sie Blondie, in den Neunzigern The Verve.  Am Sonntag im Capitol waren sie einfach nur sie selbst. Heiß und voll - Rock 'n' Roll.

Sonntagabend gab die Band The Kooks im Capitol mal wieder ein Konzert in Hannover.

Zur Bildergalerie
++ 10.26 Uhr: Aus für neue Elbbrücke naht

Dem lange geplanten Projekt einer neuen Brücke über die Elbe im Landkreis Lüneburg droht am Montag das Aus. Der Kreistag in Lüneburg soll eine Entscheidung fällen. Mit Blick auf die zu erwartenden Kosten hatten die zuständigen Ausschüsse Ende Juni beschlossen, die Planungen einzustellen.

++ 10.05 Uhr: Linksautonome griffen Bremer Innenbehörde an

Linksautonome Gruppen haben sich zu dem Angriff auf das Dienstgebäude von Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) bekannt. Der Angriff habe sich gegen die deutsche und europäische Flüchtlingspolitik gerichtet, heißt es in einem Bekennerschreiben, das am Wochenende auf einer Internetseite auftauchte. Einen entsprechenden Bericht der Tageszeitung "taz" bestätigte die Polizei am Montag.

++ 9.49 Uhr: Schüler wollen bei Klassenfahrten mitreden

Der Landesschülerrat fordert bei Klassenfahrten mehr Mitbestimmungrechte. „Die Schülervertreter sollen mit den Lehrern bestimmen dürfen, wohin die Reise geht“, sagt Daniela Rump, Vorsitzende des Landesschülerrats. Es sei falsch, dass auch im neuen Klassenfahrtenerlass Lehrer und Schulleiter allein über die Gestaltung und Planung der Fahrten bestimmen dürften. Mehr dazu lesen Sie hier.

++ 9.36 Uhr: Räuber mit Fellmütze vor Gericht

Im Februar und März dieses Jahres über fiel der Mann mit der markanten Fellmütze neun hannoversche Läden mit einer (Spielzeug-)Pistole. Dabei erbeutete er Geldbeträge in verschiedener Höhe. Heute muss er sich vor dem Landgericht Hannover verantworten.

++ 9.30 Uhr: Alles Musterschüler? Von wegen!

Zeugnisse sind wichtig, um die Lernentwicklung von Schülern abzubilden – aber man sollte sie auch nicht zu ernst nehmen. Diese sechs Niedersachsen waren auch nicht immer mustergültige Schüler und haben es trotzdem weit gebracht.

Diese sechs Niedersachsen waren nicht immer mustergültige Schüler. Ein Blick auf die Zeugnisse von 96-Clubchef Martin Kind, Unternehmer Dirk Roßmann und anderen.

Zur Bildergalerie
++ 9.17 Uhr: Teilhabe durch Sport Thema beim Bürgerdialog

In der Reihe des Bürgerdialogs „Mein Hannover 2030“ steht heute von 18.30 Uhr an in der Akademie des Sports, Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, das Thema “Teilhabe durch Sport - Teilhabe für alle” auf dem Programm.

++ 9.03 Uhr: Kurt-Schwitters-Platz wieder frei

Der Verkehr auf dem Kurt-Schwitters-Platz fließt wieder. Nach einem Unfall vor dem Sprengel Museum war der Verkehr seit etwa 7 Uhr dort eingeschränkt.

Bei einem Unfall am frühen Montagmorgen sind an der Kreuzung vor dem Sprengel-Museum zwei Autos kollidiert. Ein Unfallfahrzeug kippte dabei auf die Seite.

Zur Bildergalerie
++ 8.56 Uhr: Architektenwettbewerb für Lister Dreieck startet

Die Deutsche Bahn wird aller Voraussicht nach ihre hannoversche Zentrale auf dem Gelände des ehemaligen Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) errichten. Zwar sind die Kaufverträge für das sogenannte Lister Dreieck noch nicht unterschrieben, der Architektenwettbewerb wird jedoch schon vorbereitet. Mehr zu den Plänen lesen Sie hier.

++ 8.43 Uhr: Noch keine nach tödlichem Straßenrennen

Die Polizei in Bremen ist weiter auf der Suche nach den beiden Verursachern eines tödlichen Unfalls, bei dem am Wochenende eine unbeteiligte 52-Jährige getötet worden war. Die Autofahrer sollen sich ein illegales Straßenrennen geliefert haben. Die Ermittler prüften nach und nach die Hinweise aus der Bevölkerung, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen.

++ 8.25 Uhr: Samuel zeigt Verständnis für Lierhaus

Samuel Koch unterstützt Monica Lierhaus nach ihrem offenen Interview über ihren Gesundheitszustand. Er finde es gut, dass Personen, die in der Öffentlichkeit stünden, nicht immer nur Sonnenschein vermittelten und "Alles ist gut"-Parolen verteilten, sagte er der Bild-Zeitung. Koch ist nach einem Unfall in der Fernsehshow "Wetten dass ...?" querschnittsgelähmt.

++ 8.11 Uhr:  Beginn der Haushaltsklausur

Die niedersächsische Landesregierung zieht sich heute zur Haushaltsklausur zurück. Die Politiker der rot-grünen Landesregierung wollen dabei den Haushaltsplan für das Jahr 2016 festzurren.

++ 7.57 Uhr: Kleintransporter umgekippt

Inzwischen gibt es weitere Informationen zu dem Unfall am Kurt-Schwitters-Platz. Direkt vor dem Sprengel Museum ist ein Kleintransporter umgekippt. Er war zuvor mit einem Pkw kollidiert.

++ 7.44 Uhr:  Fünf neue Mutter-Kind-Zimmer in der MHH

An der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) werden heute fünf neue Mutter-Kind-Zimmer an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Betrieb genommen. Sozialministerin Cornelia Rundt ist bei der Eröffnung  um 10 Uhr dabei.

++ 7.32 Uhr:  Freisprechungsfeier für Gastronomie-Azubis

400 Auszubildende der Gastronomie aus der Region Hannover haben ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Dehoga,  IHK und die Berufsbildende Schule 2 laden für 15 Uhr  zur Freisprechungsfeier in das Convention Center auf dem Messegelände ein.

++ 7.17 Uhr: Wunstorf ist schlecht zu erreichen

Weil die Fahrbahn erneuert wird, ist die Bundesstraße 441 in Wunstorf zwischen Luthe und der Autobahnauffahrt Wunstorf-Luthe ab heute gesperrt. Es ist dort auch nicht möglich, von der Autobahn abzufahren. Eine Umleitung über Wunstorf-Kolenfeld ist ausgeschildert. Mit Staus ist zu rechnen.

++ 7.06 Uhr: Unfall vor dem Sprengel Museum

Die Feuerwehr Hannover meldet soeben einen Unfall auf dem Kurt.Schwitters-Platz. Dort sind zwei Fahrzeuge kollidiert. Nach ersten Informationen ist offenbar eine Person eingeklemmt. Das Abbiegen in Richtung Willy-Brandt-Allee ist derzeit nicht möglich.

++ 6.55 Uhr: Der Morgen nach Bombenräumung

Gestern noch Ausnahmezustand, heute wieder Alltag in Langenhagen. Doch was haben Sprengmeister Markus Rausch und sein Team vom Kampfmittelräumdienst gestern eigentlich genau gemacht, um die beiden Weltkriegsbomben zu entschärfen? Die Antwort gibt's im Multimedia-Dossier haz.li/dossier. Hier können Sie die Ereignisse noch einmal nachlesen.

14.400 Einwohner von Langenhagen und 1600 in Vinnhorst, Vahrenheide und Brink-Hafen müssen ihre Wohnungen und Häuser, damit drei Verdachtspunkte für Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg nachgegangen werden kann. Der Tag in Bildern.

Zur Bildergalerie
++ 6.35 Uhr: Countdown in die Sommerferien

Niedersachsens Schüler zählen wahrscheinlich schon die Stunden: Noch zwei Tage, dann beginnen endlich die Sommerferien. Und nach den sechs Wochen Pause wird sich einiges an den Schulen ändern: G9 soll zurückkommen und mehr Schulen wollen Ganztagsbetreuung anbieten. Alles auf einen Blick: haz.li/ck2

++ 6.15 Uhr: Schulschwänzer in Arrest

Immer mehr Dauerschwänzer müssen im Arrest über ihre Verweigerungshaltung nachdenken. Mehr als 300 Schüler saßen seit Jahresbeginn schon für einige Stunden in Jugendarrest. Hier gibt's mehr zum Thema:  haz.li/ck1

++ 6 Uhr: Der Morgen in Hannover

Guten Morgen aus dem Newsroom der HAZ an diesem Montag! Von 6 bis 11 Uhr versorgen wir Sie in unserem Newsticker mit Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen. So kommen Sie gut informiert in den Tag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Bismarckschule: Ein Workshop gegen Cyber-Mobbing

Cyber-Mobbing ist für Schüler Alltag, jeder Zweite hat es bereits erlebt. An der Bismarckschule sollen unter anderem Workshops helfen, damit umzugehen.