Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
200.000 Besucher beim verkaufsoffenen Sonntag

Geöffnete Geschäfte und Laternenumzug 200.000 Besucher beim verkaufsoffenen Sonntag

Geschätzt 200.000 Einkaufsbummler haben nach Angaben der Händler am verkaufsoffenen Sonntag die City Hannovers aufgesucht. „Das Wetter ist kühl und trocken geblieben - genau richtig zum Einkaufen“, sagt Martin Prenzler, Geschäftsführer der City-Gemeinschaft.

Voriger Artikel
BVB-Fans randalieren in Hannover
Nächster Artikel
Warum Arbeiterkinder Angst vor der Uni haben

Volle Stadt im Lichterglanz: Für die Kinder drehen sich Karussells, später führt ein Martin-Darsteller den Laternenumzug durch die Stadt.

Quelle: Nancy Heusel

Am Sonntag hatten in der Innenstadt zahlreiche Geschäfte geöffnet - und am Kröpcke gab es einige Attraktionen.

Zur Bildergalerie

Viel los auf den Straßen war auch beim Martinsumzug: Hunderte Eltern und Kinder sind dabei am Sonntagabend durch die Innenstadt geschlendert, musikalisch begleitet vom Fanfarenkorps Vahrenheide und dem Heiligen Martin hoch zu Ross. Am frühen Abend hielt Marktkirchenpastorin Hanna Kreisel-Liebermann zusammen mit dem Südstädter Diakon Fabian Boundgard eine ökumenische Andacht auf dem Kröpcke, im Mittelpunkt die Geschichte des barmherzigen St. Martin. Die Andacht war sowohl Schluss- als auch Kontrapunkt für den verkaufsoffenen Sonntag.

Am Sonntag wanderte Niedersachsens größter Laternenumzug durch die Stadt. 

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Briefwechsel zwischen Hannovers Grundschulen und der Queen

Queen Elizabeth ist eine treue Seele. Seit Jahren schon schreibt die britische Monarchin brav Antwortkarten an hannoversche Schulklassen, die ihr zum Geburtstag gratulieren. Oder: Lässt schreiben. Aber immerhin.