Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das werden die Highlights auf der kommenden ABF
Hannover Aus der Stadt Das werden die Highlights auf der kommenden ABF
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 27.01.2017
Von Uwe Janssen
Wie immer eines der Schwerpunktthemen: Mobiler Urlaub - gern auch ein wenig luxuriöser wie in diesem Camper von Morelo – in den ABF-Hallen 21, 24 und 25. Quelle: Michael Thomas
Hannover

Auf Messen wird gezeigt, geredet, getestet, gekauft - und gerechnet. Weil Messemacher Letzteres sehr akribisch betreiben, um ihre Veranstaltungen immer weiter und gezielter optimieren zu können, weiß man, dass die Freizeitmesse ABF mit 90 000 Besuchern im vergangenen Jahr eine sehr publikumsträchtige Angelegenheit ist, auf der zudem das Geld ziemlich locker sitzt: Zwischen 500 und 600 Euro gab der ABF-Gast 2016 durchschnittlich aus. „Das ist ein hoher Wert“, befindet Messechefin Carola Schwennsen von Fachausstellungen Heckmann.

Mobiler Urlaub und Freizeitspaß sollen bei der ABF 2017 im Vordergrund stehen.

Andererseits haben die Analysen ergeben, dass die Aussteller mit der vor drei Jahren aus ABF und Infa destillierten Bau-, Immobilien- und Gartenmesse B.I.G. nicht ganz glücklich sind. Die Konsequenz ist ein Kompromiss - und gut für Messebesucher: Die B.I.G. wird als eigenständige Veranstaltung wieder in die ABF integriert - und kostet keinen Extra-Eintritt. Sie sei immer noch überzeugt, „dass es richtig war, eine Baumesse auszuprobieren“, sagt die Messeleiterin, „aber man muss auch zugeben können, dass es nicht so ist, wie es sich Aussteller und Besucher gewünscht haben. Deshalb ist es wichtig, auch mal eine Entscheidung zurückzunehmen.“ Und weil der Anmeldestand für die zusammengelegte Version vom 1. bis 5. Februar hervorragend sei, „war das genau die richtige Entscheidung“.

So erwartet die Messegäste eine üppige Schau von 800 Ausstellern in acht Hallen. Natürlich sind dabei Angebote für Freizeit und Urlaub dabei - wie etwa das imposante Wohnmobil von Morelo zum Preis eines Einfamilienhauses. Ein weiterer Schwerpunkt ist der 200. Geburtstag des Fahrrads 2017, den die ohnehin pedalaffine ABF gern ins Programm integriert. Dienstag bei der Vorstellung zeigten sich stilecht gekleidete Menschen aus unterschiedlichen Fahrradepochen, die dem Jubiläum auf der Messe von Hochrad bis Mountainbike Rechnung tragen. Neu auf der Messe ist die Sonderschau photo + adventure, die leicht transportable Fotografieneuheiten zeigen wird.

Die Reisehalle 20 steht diesmal ganz im Zeichen des Gastlandes Dänemark, und da beehrt auch eine Blaublütige die Messe: Prinzessin Benedikte zu Dänemark wird bei der Eröffnung dabei sein und natürlich den dänischen Ausstellern einen Besuch abstatten.

Die B.I.G. in Halle 26 widmet sich den Schwerpunkten Einbruchsicherheit und barrierefreies Wohnen. Auf dem Planerdeck der Architektenverbände können sich Bauherren kostenlos beraten lassen - wenn sie Fotos und Pläne mitbringen. Weiteres Highlight: das Forum Naturstein. Wie sagte Messesprecher Lars Pennigsdorf: „Da ist mehr möglich als nur Grabsteine.“

Aus der Stadt Erforschung des Bose-Einstein-Kondensats - Uni-Forschern gelingt bahnbrechendes Experiment

Experten bejubeln es als eines der komplexesten Experimente, das je auf einer Forschungsrakete geflogen wurde: Forscher der Leibniz-Universität Hannover waren an der Entstehung von Bose-Einstein-Kondensat beteiligt.

Simon Benne 30.01.2017
Aus der Stadt Vorschläge für dicht besiedelte Stadtteile - So will die CDU gegen die Parkplatznot vorgehen

Parkplätze sind in dicht besiedelten Stadtteilen wie Linden oder der List Mangelware. Die CDU hat im Rat ein Reihe von Maßnahmen vorgeschlagen, um die Parkplatznot zu lindern. Der ADAC glaubt, dass das Problem nur durch weniger Autos zu lösen sei - dabei steigt die Zahl der Fahrzeuge weiter an.

Andreas Schinkel 27.01.2017

Der am Dienstag in Hannover vermisste Leon ist gefunden worden. Ein Passant hatte den Neunjährigen gegen 22 Uhr wohlbehalten östlich von Hamburg in einer S-Bahn bemerkt und ihn zur Polizei gebracht. Wie die Beamten mitteilten, war es nicht das erste Mal, dass der Junge abgehauen war.

24.01.2017