Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Linden: Nun doch ein Halim-Dener-Platz in Hannover?

Bezirksrat Linden: Nun doch ein Halim-Dener-Platz in Hannover?

In Linden könnte ein Stadtteilplatz demnächst den Namen des vor 23 Jahren von der Polizei erschossenen Kurden Halim Dener tragen. Eine Mehrheit haben die Parteien sicher. Im Gespräch für eine Benennung ist eine Grünfläche nahe des Pfarrlandplatzes.

Voriger Artikel
Ihme-Zentrum: Investor will Pläne präsentieren
Nächster Artikel
Schießerei: Hinweise zu Autos und Opfer gesucht
Quelle: Archiv

Grüne, Linke, Piraten und die Satirepartei „Die Partei“ sind sich im Bezirksrat grundsätzlich einig, dass nach Dener eine Straße oder ein Platz benannt werden soll.  Eine Mehrheit haben die Parteien bereits sicher. "Wir wollen aber eine breite Unterstützung im Bezirksrat“, sagt Grünen-Fraktionschef Daniel Gardemin. CDU und FDP geben sich zurückhaltend, die SPD will sich noch beraten.

Ein Polizist hatte am 30. Juni 1994 den 16 Jahre alten Halim Dener beim Plakatieren am Steintor erschossen. Ein Rückblick auf den Fall, der ganz Deutschland bewegete.

Zur Bildergalerie

Im Gespräch für eine Benennung ist der südliche Abschnitt der Velvetstraße. Die Grünfläche trägt noch keinen Namen. Die Stadtverwaltung will jetzt prüfen, ob eine Benennung des Areals rechtlich möglich ist.

Am Steintor demonstrieren im Juni 2016 200 Menschen, es ist der 22. Todestag von Halim Dener. Der junge Kurde wurde 1994 in der Nacht vom 30. Juni von Polizisten erschossen.

Zur Bildergalerie

Seit Jahren kämpft eine Initiative dafür, an den Jugendlichen zu erinnern. Dener wurde damals von der Polizei erwischt, als er in der City Plakate für die verbotene kurdische Partei PKK klebte. Es gab ein Handgemenge, dann fiel der tödliche Schuss. In der linken Aktivistenszene hat der Tod Deners erhebliche symbolische Bedeutung.

asl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Polizistenmord in Hannover

Die Beamten Ulrich Zastrutzki und Rüdiger Schwedow wurden am 22. Oktober 1987 bei einem Einsatz in der Brabeckstraße erschossen.