Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Elektrogerät setzt Küche in Brand
Hannover Aus der Stadt Elektrogerät setzt Küche in Brand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 19.12.2017
In der Innenstadt hat eine Küche gebrannt. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

 Wegen eines technischen Defekts ist am Montag eine Küche in der Innenstadt in Brand geraten. Nach Angaben der Polizei war eine Kaffeemaschine oder ein Wasserkocher die Ursache. Das Feuer war gegen 11 Uhr in einem Mehrfamilienhaus an der Dieterichstraße ausgebrochen. Es gab keine Verletzten. Ein 48-jähriger Nachbar hatte den Rauchmelder in der betroffenen Wohnung gehört und die Feuerwehr gerufen.

Die 73-jährige Bewohnerin war zum Zeitpunkt des Feuers nicht zu Hause. Durch den Brand wurde die Küche zerstört, die übrigen Teile der Wohnung wurden durch den Rauch in Mitleidenschaft gezogen. Darüber hinaus gab es wegen des Löschwassers Schäden in der darunter liegenden Wohnung. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 50 000 Euro.

Von Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erst erschlich sich ein Paar den Zugang zu einer Wohnung. Dann zweigte es illegal Strom im Keller ab und verursachte ein Feuer. Nun scheiterte der Versuch, die Vermieterin zu einer Renovierung zu zwingen.

22.12.2017

Anwohner haben am Montagabend einen Brand in einer Kleingartenkolonie am Lister Damm bemerkt. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Laube komplett ausbrennt.

19.12.2017

Die Bundeswehr verteidigt das Grundgesetz. Deshalb könne sie keine Moschee besuchen, weil dort Geschlechtertrennung herrsche, meint der AfD-Politiker Dietmar Friedhoff. Dann ging er selber zur Ahmadiyya-Gemeinde. 

22.12.2017
Anzeige