Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
400 Menschen wollen das Hanf freigeben

Demo gegen Drogenpolitik 400 Menschen wollen das Hanf freigeben

Am Sonnabend demonstrierten rund 400 Personen in Hannovers City beim „Global Marijuana March“ für die Legalisierung von Cannabis. Sie unterstützten damit eine Petition, in der ein legales Abgabemodell für die Droge an Erwachsene gefordert wird.

Voriger Artikel
Kanal ahoi!
Nächster Artikel
Der richtige Dreh

Demonstranten jeden Alters nahmen an der Kundegebung am Sonnabend teil.

Quelle: Jörn Kießler

Hannover. Knapp 400 Personen haben am Sonnabend in der Innenstadt für die Legalisierung von Cannabis demonstriert. Mit dem dritten „Global Marijuana March“ in Hannover wollten die Initiatoren ihrer Petition Nachdruck verleihen, die sie bereits zuvor im Rathaus abgegeben hatten. Darin sprechen sie sich für ein legales Abgabemodell für Cannabis an Erwachsene aus. Mit diesem Konzept soll der Schwarzmarkt eingedämmt und die damit verbundene Kriminalität vermieden werden. Bereits in der vergangenen Woche hatten die Befürworter für den Einsatz von Marihuana für medizinische Zwecke mehr als 700 Unterschriften am Hauptbahnhof gesammelt.

Beim „Global Marijuana March“ demonstrierten rund 400 Personen in Hannovers City für die Legalisierung von Cannabis.

Zur Bildergalerie

Am Sonnabend zogen die Teilnehmer der Kundgebung dann von 14 bis 18 Uhr durch Hannover. Vom Opernplatz über Hauptbahnhof, Kröpcke und Steintor bis vor das Neue Rathaus schob sich der Tross durch die Innenstadt. Bis zur Schlusskundgebung am Klagesmarkt führten die Redner auf den Zwischenstationen beispielhaft Gemeinden und Städte auf der ganzen Welt an, wo das von ihnen geforderte Modell ihrer Meinung nach bereits erfolgreich praktiziert wird. Die gesamte Demonstration verlief friedlich. Die Polizei verzeichnete lediglich drei „Identitätsfeststellungen“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Modellversuch zur Abgabe von Cannabis
In Hannover wird es keine Stelle für die kontrollierte Abgabe von Hanf geben.

Die Pläne einer Gruppe Hannoveraner, als „Cannabis Social Club“ in der Stadt einen Modellversuch zur Abgabe von Cannabis einzurichten, sind am Montag im Sozialausschuss des Rates an einer breiten Mehrheit gescheitert. 

mehr
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Anzeige
Stadtbahn entgleist nach Unfall mit Lkw