Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Demonstration nach eingeworfenem Fenster
Hannover Aus der Stadt Demonstration nach eingeworfenem Fenster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 29.07.2011
Anzeige
Hannover

Am 17. Juli ging in einem interkulturellen Jugendzentrum in der Tulpenstraße in der Nordstadt eine Scheibe zu Bruch. Die Betreiber des Zentrums vermuten, dass die Tat einen rechtsextremen Hintergrund hat; konkrete Anhaltspunkte gibt es dafür nach Angaben der Polizei bisher aber nicht.

Die Demonstranten - darunter überwiegend kurdischstämmige Bürger und einige Mitglieder der linken Szene - zogen vom Ernst-Augst-Platz zum Steintor und weiter in die Nordstadt. Die Kundgebung verlief weitgehend friedlich. Eine Polizistin wurde jedoch verletzt, nachdem einer der Teilnehmer ihr offenbar mutwillig ein Bein gestellt hatte.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er hat Millionen verdient und wieder verloren, ist gefallen und wieder aufgestanden. Gunter Gabriel ist der Duzfreund und Sänger des kleinen Mannes. Am Freitag tritt er ab 20 Uhr an der Maschseequelle auf – ein Interview über Hannover, Hauskonzerte und einen Haufen Macken, das ausnahmsweise der Befragte beginnt.

28.07.2011

Nach der Laserpointerattacke auf einen Stadtbahnfahrer am 20. Juli in der Geibelstraße in Hannovers Südstadt hat die Polizei mit Hilfe von veröffentlichten Videoaufzeichnungen einen Verdächtigen ermitteln können.

28.07.2011

Patienten der Medizinischen Hochschule (MHH) können jetzt einen besonders plastischen, unkomplizierten Einblick in ihre eigenen Röntgen- oder Ultraschallbilder nehmen. Möglich macht das die moderne Computertechnik: Ärzte der MHH kommen fortan mit einem iPad ans Krankenbett, um die Befunde zu erläutern.

Juliane Kaune 27.07.2011
Anzeige