Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Mit Treckern gegen Südlink
Hannover Aus der Stadt Mit Treckern gegen Südlink
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 30.06.2015
Mitglieder von Bürgerinitiativen protestieren gegen den Bau einer oberirdischen Starkstromtrasse durch die Region Hannover. Quelle: Zgoll
Anzeige
Hannover

Am Samstagmittag haben rund 400 Mitglieder von Bürgerinitiativen gegen die oberirdische Starkstromtrasse Südlink demonstriert, die durch die Region Hannover führen soll. An dem Protestzug durch die hannoversche Innenstadt sowie über den City-Ring nahmen unter anderem Initiativen aus Garbsen, Burgwedel und Wennigsen teil. Sie protestierten, begleitet von 15 Treckern, gegen den Bau der Trasse, da sie sehr nah an vielen Gemeinden und Siedlungen vorbeiführe. Dies würde nicht nur den Wert der anliegenden Grundstücke um 30 bis 40 Prozent senken, sondern beeinträchtige auch die Natur, so die Demonstranten. Die Trasse führe eine Verschandelung der Landschaft und eine Gefährdung von Zugvögeln herbei. Landwirte befürchten eine Reduzierung ihrer Nutzungsflächen. Die Demonstranten fordern eine Verlegung der Trasse unter die Erde.

Mehrere Bürgerinitiativen haben Mitte des Jahres 2015 an einer großen Demonstration gegen die geplante Stromtrasse Südlink teilgenommen. Die Teilnehmer fuhren vom ZOB in Hannover mit Treckern durch die City. Am ZOB folgte eine Abschlusskundgebung.

miz/mri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Internationale Geocaching-Tour - Auf Weltreise durch die Region

Mit einer neuen Tour will die Stadt Hannover an den Geocaching-Erfolg der vergangenen Jahre anknüpfen. „Internationale Ge(o)heimnisse“ lässt die Schatzsucher internationales Flair in der Stadt und der Region erleben.

30.06.2015

Am Sonntag öffnen Bauherren zum Tag der Architektur ihre Häuser: 22 Gebäude in der Stadt und 15 im hannoverschen Umland sind dann zu besichtigen. Neben bekannten Klassikern ist auch ein fast 60 Jahre altes Haus in Bothfeld dabei, das in ein großzügiges Lichtparadies verwandelt wurde.

Conrad von Meding 30.06.2015
Aus der Stadt Wandergottesdienst in Hannover - Zwischen Himmel und Asphalt

Am Sonnabend haben sich rund 50 überwiegend junge Menschen um 10 Uhr an der Lutherkirche getroffen, um von dort aus einen mobilen Wandergottesdienst zu starten. Die 24-stündige Wanderung unter dem Titel "Zwischen Himmel und Asphalt" führt vorbei an zwölf Kirchengemeinden, an denen Gottesdienste gefeiert werden.

27.06.2015
Anzeige