Volltextsuche über das Angebot:

18°/ 7° wolkig

Navigation:
Der "Car-Freitag" in der Region fällt aus

Auto-Tuner Der "Car-Freitag" in der Region fällt aus

Der "Car-Freitag" scheint in diesem Jahr in Hannover und auch in den angrenzenden Städten auszufallen. Die Polizei hat bisher kein Treffen von Auto-Tunern bemerkt. Vielmehr treffen sich Anhänger der Szene in diesem Jahr in Paderborn.

Voriger Artikel
Hannover diskutiert über das Tanzverbot
Nächster Artikel
Erkennen Sie Hannover an seinen Uhren?

Kein "Car-Freitag" in Hannover: Die Auto-Tuner scheinen in diesem Jahr nach Paderborn gefahren zu sein.

Quelle: Archiv

Hannover. Stundenlanger Regen, eine auf alles vorbereitete Polizei und ein fehlender Treffpunkt: Die Liebhaber aufgemotzter Autos haben in diesem Jahr anscheinend keine Freude an einem Treffen in Hannover. Am Nachmittag hatte die Polizei noch keine Ansammlung von aufgemotzten Autos registriert.

Der angestammte Treffpunkt der Tuner-Szene an der Aral-Tankstelle an der Vahrenwalder Straße gehört wegen des Abrisses der Vergangenheit an. In den vergangenen Jahren hatte sich die Auto-Liebhaber auch schon in Garbsen und Langenhagen getroffen – in diesem Jahr nicht. Vielmehr kursiert auf Facebook ein Aufruf für ein großes Tuner-Treffen in Paderborn.

sbü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Tankstelle an der Flughafenstraße
200 Autos parken an der M1-Tankstelle.

Die Tankstelle an der Flughafenstraße in Langenhagen war an diesem Wochenende Ziel von etwa 400 Autofans. Dort soll sich der neue Treffpunkt für die Szene etablieren. Laut Polizei hat es keine illegalen Rennen gegeben, alles ist friedlich abgelaufen.

mehr
Mehr Aus der Stadt

US-Präsident Barack Obama hat am 24. und 25. April 2016 die Landeshauptstadt besucht, um die Hannover Messe gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zu eröffnen. Es war das erste Mal, dass ein Präsident der USA die Stadt besuchte. Außer der Eröffnung stand ein Besuch in den Herrenhäuser Gärten auf dem Programm. mehr

So stylt sich Hannover

Wie stylisch kleiden sich die Hannoveraner? Die Modebloggerinnen von GGSisters schauen sich jede Woche für die HAZ in der City und auf Events in der Stadt um.

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Anzeige
Kirchenbeschäftigte fordern mehr Geld

Während der Landessynode haben die Kirchenbeschäftigten für mehr Geld demonstriert.