Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Der Flughafen wird zum Sperrgebiet

Bombenräumung Der Flughafen wird zum Sperrgebiet

Auf dem Gelände des Hannover Airport werden zwei Blindgänger vermutet. Am Sonntag wollen Entschärfer die beiden Verdachtspunkte auf dem Areal in Langenhagen überprüfen. Wegen dieser Maßnahme wird der Flughafen am Sonntag ab 9 Uhr geschlossen und wohl erst gegen 16 Uhr wieder geöffnet.

Voriger Artikel
7 Dinge, die man heute in Hannover machen kann
Nächster Artikel
Die Milch macht’s nicht mehr

Liegt hier eine Weltkriegsbombe? Die Bauarbeiten am Terminal A in Langenhagen sind aus Sicherheitsgründen derzeit unterbrochen. Foto: Archiv

Quelle: Archiv

Langenhagen. Die Freiwillige Feuerwehr in Langenhagen ist routiniert, wenn es um die Planungen rund um eine mögliche Bombenräumung in ihrem Zuständigkeitsgebiet geht. Doch die vollständige Sperrung eines Internationalen Verkehrsflughafens wegen der Überprüfung von zwei Verdachtspunkten, wie sie am Sonntag ansteht, ist auch für die Einsatzkräfte etwas Besonderes. Aus der Ruhe bringen lassen sich die Helfer allerdings nicht. „Das wird nicht schwierig, wird sind ja darin geübt, deshalb stehen wir dem Einsatz positiv gegenüber“, sagt Feuerwehrsprecher Stephan Bommert.

Das Sperrgebiet auf dem Gelände des Flughafens.

Der Flughafen wird am Sonntag ab 9 Uhr geschlossen und nach bisheriger Planung gegen 16 Uhr wieder geöffnet. In diese Zeit fallen nach dem regulären Flugplan 28 Abflüge und 26 Landungen. Die Maschinen weichen entweder an andere Flughäfen aus oder werden zeitlich vor den Beginn der Sperrung oder nach deren Aufhebung in Langenhagen starten oder landen. Die Lufthansa hat auf den Strecken München-Hannover und Frankfurt-Hannover insgesamt fünf Hin- und Rückflüge gestrichen. Für den Airport bedeutet die Sperrung einen Verlust von rund 150 000 Euro. Die HAZ beantwortet die wichtigsten Fragen rund um den Einsatz.

Wie viele Menschen sind von der Bombenräumung betroffen?
Im Bereich Schulenburg Nord müssen 30 Menschen ihre Wohnungen vorübergehend verlassen. Im Evakuierungsradius liegen aber auch zwei Hotels mit insgesamt 850 Gästen. Ihnen steht am Sonntag nur eine verkürzte Frühstückszeit zur Verfügung, dann müssen sie die Hotels verlassen. „Anschließend gehe ich persönlich durch jedes Zimmer, um nachzusehen, ob sie auch wirklich alle leer sind“, sagt Oliver Risse vom Maritim-Airport-Hotel. Ebenfalls geräumt werden muss die Außenstelle der JVA in Langenhagen. Dort sitzen derzeit sieben Abschiebehäftlinge ein. Sie werden in das Gefängnis an der Schulenburger Landstraße gebracht.

Wie läuft die Evakuierung ab?
Ab 9 Uhr müssen Betroffene den Bereich verlassen. Anschließend kontrollieren Polizei und Feuerwehr und der Bundespolizei, ob sich tatsächlich niemand mehr im Sperrgebiet aufhält. „Wir überprüfen auch die Autos in den Parkhäusern, ob sich darin nicht vielleicht Menschen verstecken“, sagt Feuerwehrsprecher Stephan Bommert. Anschließend fliegt ein mit einer Wärmebildkamera ausgestatteter Polizeihubschrauber über das Gebiet. Ergeben sich aus dem Flug Hinweise darauf, dass sich noch immer Menschen innerhalb der Sperrzone aufhalten, werden diese Bereiche überprüft. Erst wenn zweifelsfrei feststeht, dass das Gebiet geräumt ist, beginnen die Kampfmittelbeseitiger mit ihrer Arbeit an den Verdachtsorten.

Gibt es eine Sammelstelle?
Die Eishalle Langenhagen an der Brüsseler Straße 1 steht als Aufenthaltsmöglichkeit zur Verfügung. „Betroffene der Evakuierung, aber auch Fluggäste, die von ihren Fluggesellschaften nicht benachrichtigt wurden, und Reisende, die nicht aus der näheren Umgebung kommen und am Abend von Langenhagen aus starten wollen, werden in der Halle von den Johannitern versorgt“, sagt Juliane Stahl von der Stadt Langenhagen.

Gibt es ein Bürgertelefon?
Die Stadt Langenhagen hat eine kostenlose Rufnummer geschaltet. Unter (08 00) 7 30 70 00 beantworten Mitarbeiter alle wichtigen Fragen.

Ist der öffentliche Nahverkehr zum Flughafen eingeschränkt?
Ab 9 Uhr fahren die S-Bahnen der Linie 5 sowie die Busse der Linie 470 den Flughafen nicht mehr an.

Weitere Informationen zum Nahverkehr gibt es hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Langenhagen
Zweiter Bombenverdacht soll Zeitplan und Evakuierungsradius am Sonntag nicht beeinflussen.

Mindestens zwei Verdachtspunkte wegen möglicher Bomben muss die Kampfmittelbeseitiger am Sonntag, 29. Mai, öffnen. Sie befinden sich auf dem ältesten Bereich des Vorfeldes, der beim Bau noch nicht so umfassend sondiert werden konnte. Die Sondierung soll noch bis Freitag andauern.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Die Mega 90er-Party in der TUI-Arena

Fun Factory, Captain Hollywood Projekt oder Culture Beat: Bei der Mega 90er-Party haben die Musikgrößen der Neunziger in der TUI-Arena die gute alte Zeit wieder aufleben lassen. Und das Publikum feierte ungenierte zu den Beats seiner Jugend.