Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Der literarische Adventskalender der HAZ ist da
Hannover Aus der Stadt Der literarische Adventskalender der HAZ ist da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 06.11.2017
Der literarische HAZ-Adventskalender. Quelle: Clemens Heidrich
Hannover

In 24 Teilen erzählt er die Geschichte von Paul und Nuria, die Weihnachtsmänner werden wollen. Dazu besuchen sie die eine Weihnachtsmann-Schule. Dort lernen sie, sich fit zu halten - „weil Weihnachtsmänner schnell sein müssen, um die Geschenke pünktlich abzuliefern“, wie Paul sagt. Und natürlich müssen Weihnachtsmänner einen Purzelbaum beherrschen, wenn man im Stress mal unglücklich fällt und sich abrollen muss.

Die Geschichte von Wolfram Hänel ist in 24 kleine Bücher aufgeteilt. Dazu gibt es ein kleines Gedicht über Fragen an den Weihnachtsmann. Was hält er zum Beispiel als Schlittenfahrer vom Autoverkehr? Was treibt er Silvester? Und gibt es Weihnachtsmänner-Frauen? „Nichts Genaues weiß man leider nicht“, schreibt der Autor. Auch der Nachbar könne ja ein Weihnachtsmann sein könnte.

Die Kalender gibt es für 14,99 Euro in den HAZ-Geschäftsstellen, im teilnehmenden Buchhandel und unter shop.haz.de.

Verlosung: Zehn Kalender werden heute verlost. Teilnehmen kann man entweder mit einer E-Mail an hannover@haz.de mit dem Stichwort „Kalender“ oder per Postkarte samt Anschrift an HAZ, „Kalender“, August-Madsack-Straße 1, 30559 Hannover. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Hänel lädt zur Benefiz-Lesung für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst ein. Mit Ulrike Gerold und Arndt Schulz liest er am 27. November um 20 Uhr im Kanapee an der Edenstraße 1 die Geschichte vom Schneemann, der sein erstes Weihnachtsfest erlebt. Reservierungen unter (05 11) 3 48 17 17 oder per Mail an kanapee@kanapee.de.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Selbstmord eines jungen Mannes erstattet die Mutter Anzeige gegen einen angehenden Psychiater aus dem Wunstorfer Regionskrankenhaus. Sie macht ihn verantwortlich für den Tod ihres Sohnes. Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt jetzt wegen fahrlässiger Tötung.

Michael Zgoll 09.11.2017
Aus der Stadt Hainhölzerin gewinnt Unternehmerinnen-Preis - „Ich will Hannover zur Schokoladen-Hauptstadt machen“

Der „Stadt Hannover Preis – Frauen machen Standort“ für Unternehmerinnen geht in diesem Jahr an die Schokoladen-Sommeliére Michaela Schupp, die mit ihrem Online-Shop ausgefallene Schokoladen und Kakaokreationen anbietet.

Bernd Haase 06.11.2017
Aus der Stadt "Bundesweit dichtestes Ladenetz" - Enercity plant 600 Ladepunkte für E-Autos

Die Stadtwerke wollen Hannover zur "Nummer Eins" in puncto E-Mobilität machen – mit einem besonders dichten Netz aus Ladesäulen. Oberbürgermeister Stefan Schostok lobt die Ausbaupläne.

06.11.2017