Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Der neue Raschplatz in Hannover ist fertig
Hannover Aus der Stadt Der neue Raschplatz in Hannover ist fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 16.09.2010
Von Bernd Haase
Der Raschplatz bot schon immer einiges (zumal das Angebot für Kino- und Partyfreunde mit den Jahren zugenommen hat), sah aber irgendwie nicht danach aus. Jetzt schon. Quelle: Michael Thomas

Seit 1884 liegt der Raschplatz hinter dem Hauptbahnhof, wobei die Betonung in der Vergangenheit oft auf dem Wort „hinter“ lag. Irgendwie war der Platz, der seinen Namen einem früheren hannoverschen Stadtdirektor und nicht etwa der Eile verdankt, mit der ihn manche Passanten durchmessen, von der Innenstadt abgeschnitten. Der Hauptbahnhof liegt als Barriere zwischen ihm und der City. Während der zur Expo neugestaltete Ernst-August-Platz vor dem Bahnhof bald mit dem Beinamen „Visitenkarte Hannovers“ geadelt wurde, fiel den Marketing­leuten zum Raschplatz nichts ähnlich Charmantes ein.

Dabei war der Platz hinter dem Bahnhof schon immer etwas Besonderes. Beispielsweise, so geht es aus der Stadtchronik hervor, wurde an seinem Bereich 1922 die erste Tankstelle im Deutschen Reich aufgestellt. Das Kaufhaus Wertheim, das eine Zeitlang dort ansässig war, war in Hannover beliebt. Es gibt wenige aus der Nachtschwärmerszene, die noch nie in der Osho-Disko getanzt haben und wohl noch weniger Cineasten, die die Programmkinos neben der Disko nicht kennen.

Der Raschplatz bot also schon immer einiges (zumal das Angebot für Kino- und Partyfreunde mit den Jahren zugenommen hat), sah aber irgendwie nicht danach aus. Außerdem war er ein Sanierungsfall, beispielsweise sickerte Wasser in die darunter liegenden Anlagen der Stadtbahn. Mitte des vergangenen Jahrzehnts lobte die Stadt daher einen Architektenwettbewerb aus. Gewonnen hat ihn das Büro Koch/Panse, und nach dessen Konzept wurde dann mit dem Umbau gewonnen. „Der Platz soll zu einer Arena werden“, lautete der Grundsatz. Optisch entsteht der Eindruck vor allem durch die beiden großen Freitreppen vor dem Raschplatzkino und vor der Sparkasse.

Diese Arena, die dann zwischen Ende 2007 und Anfang 2010 entstanden ist, war nicht ganz billig. 26 Millionen Euro haben allein die Spielbanken Niedersachsen in ihr neues Casino gesteckt. 15 Millionen Euro musste die Sparkassen- und Üstra-Tochter Hannover Region Grundstücksgesellschaft (HRG) in die Hand nehmen, die ebenfalls Gebäude umbaute und beim Gesamtprojekt die Federführung übernahm. Weitere vier Millionen Euro schließlich hat die Stadt beigesteuert.

„Die Architektur am neuen Raschplatz ist von einer Qualität, dass dieser ein Magnet für eine attraktive Nutzung als Entertainmentfläche und für das Nachtleben bleiben wird“, sagt HRG-Geschäftsführer Thomas Heinemann. Das findet auch die Spielbank, die wegen des Umfeldes aus der Osterstraße dorthin gezogen und die modernste ihrer Art in Deutschland geworden ist. Der Begriff Entertainmentfläche spielt auch für sie eine Rolle – sie kann sich beispielsweise Dinge wie Live-Übertragungen von Fußballspielen oder Konzerte vorstellen. „Der Platz ist viel zu gut gelungen, um ihn nicht auch für Freiluftveranstaltungen zu nutzen“, hat Iris Homann gesagt, Leiterin für Sales und Marketing.

Bauherr Heinemann wiederum kann darauf verweisen, dass alle Geschäftsräume am neuen Raschplatz vermietet sind. Den letzten freien Laden hat eine Filiale des Billigwarenanbieters McGeiz bezogen – sinnigerweise genau neben der Spielbank. Trotzdem werden sich die Dinge weiter wandeln. Die Sparkasse will ihr braunes Hochhaus für 70 Millionen Euro sanieren und dort auch die Mitarbeiter unterbringen, die bisher am Aegi arbeiten. Im Frühjahr 2012 soll es losgehen, als Bauzeit sind vier Jahre veranschlagt. Vermutlich werden die Sparkassenleute, wenn man sie nach ihrem Arbeitsplatz fragt, sagen, der liege hinter dem Bahnhof. Aber der abschätzige Unterton, der kann wegfallen. Der Raschplatz ist jetzt auch eine Visitenkarte – mit eigener Note.

Am Sonnabend feiern alle mit

Der Schluss des Raschplatz-Umbaus ist für die Anlieger ein Grund zum Feiern. Die Eröffnung beginnt am Sonnabend, 12.30 Uhr, mit einer Rede von Oberbürgermeister Stephan Weil, die er auf der Treppe vor dem Kino am Raschplatz halten wird. Danach gibt er den umgestalteten Platz offiziell frei.

Um 13 Uhr starten dann die einzelnen Aktionen. Vor dem Kino beispielsweise zeigt Jongleur Robert Wicke Ausschnitte aus seinem Soloprogramm, im Kino läuft ein kostenloses Kurzfilmprogramm. Auch das Cinemaxx auf der anderen Platzseite beteiligt sich. Bei einem Filmquiz sind Freikarten für das Kino zu gewinnen. Die Sparkasse bietet ein Programm für Kinder ab zwei Jahren. Die Sonderbar baut eine Torwand auf und macht sich ebenso wie Mister Q, Cocino und Pizza Hut ums Gastronomische verdient. Die Polizei greift das Thema Alkoholprävention auf, unter anderem kommt die Rauschbrille zum Einsatz, die Probanden einen Alkoholgehalt von 0,8 Promille vorgaukelt. Das Fitnessstudio „balance“ ist mit Demonstrationen und einem Glücksrad dabei. Etwas Besonderes hat sich die Spielbank RP5 ausgedacht. Sie bietet Führungen und von 14 Uhr an ein „Open-Stage-Festival“ mit Salsa und Jazz.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Die Polizeistation Raschplatz zieht in ein neues Domizil. Die 32 Beamten werden in größeren und modernen Räumlichkeiten untergebracht - nur 50 Meter vom alten Standort entfernt. Das neue Quartier der Station wird unterhalb der neuen Freitreppe am Raschplatz liegen.

01.11.2009

Die neue Spielbank am Raschplatz in Hannover, das Casino Royale, wurde am Donnerstagabend eröffnet. Einen Vorgeschmack auf die künftige Las-Vegas-Atmosphäre am Raschplatz durften geladene Gäste aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik genießen.

Bernd Haase 17.06.2010

Der neue Raschplatz nimmt Form an, und es zeichnet sich ab: Aus dem dunklen Loch, das sich jahrelang hinter dem Hauptbahnhof auftat, könnte tatsächlich ein attraktiver Stadtplatz werden.

Conrad von Meding 14.09.2009

Wer tritt die Nachfolge von Margot Käßmann (52) als Bischöfin in Hannover an? Ins Rennen gehen der Berliner Generalsuperintendent Ralf Meister (48) und der hessen-nassauische Diakoniechef Wolfgang Gern (59).

16.09.2010
Aus der Stadt Spur führt nach Hannover und Griechenland - Wenige Hinweise nach Rentnermord in Düsseldorf

Nach dem Mord an einem Düsseldorfer Rentnerpaar führt eine Spur die Ermittler nach Hannover. Dort war im August mit der ec-Karte der Opfer Geld abgehoben worden. Weitere Abhebungen waren aus verschiedenen Städten in Griechenland erfolgt, sagte Staatsanwältin Britta Schreiber.

16.09.2010

Fahndungsserie Aktenzeichen XY: Die Kriminalpolizei Hannover hat nach Ausstrahlung des Mordfalls Monika P. im ZDF 16 Anrufe entgegengenommen - eine heiße Spur blieb jedoch bislang aus.

16.09.2010