Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Üstra-Alarm, Conti und Gastro-Szene: Reden Sie mit!
Hannover Aus der Stadt Üstra-Alarm, Conti und Gastro-Szene: Reden Sie mit!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 15.06.2016
Strafen für Raser, der neue Continental-Hauptsitz und das Sterben von inhabergeführten Lokalen: Das sind die Diskussions-Themen heute auf HAZ.de Quelle: HAZ/Montage
Anzeige

Gastro-Szene in Hannover: Warum werden so viele Kneipen und Restaurants von Ketten übernommen?

Erst das Pindopp in der Südstadt, jetzt das Globetrotter in der City: Immer mehr inhabergeführte Kneipen, Cafés und Restaurants schließen ihre Türen – und machen Platz für Filialen von Extrablatt und Co. 

Wie lässt sich die Vereinheitlichung stoppen? Diskutieren Sie hier mit!

"Alle Fahrgäste bitte die Station verlassen": Probealarm am Kröpcke

Mit einer ungewöhnlichen Durchsage testet die Üstra  die Lautsprecher am Kröpcke. Aus allen 235 Geräten ertönt die Durchsage "Alle Fahrgäste sollen die Station verlassen" - doch es ist nur ein Probealarm.

Was halten Sie davon?

Continental: Wie wichtig ist das Bekenntnis des Großkonzerns zu Hannover?

Das Zerren zwischen Garbsen und Hannover um den neuen Hauptstandort von Continental hat ein Ende: Der Großkonzern wird aller Voraussicht nach seine neue Zentrale am Pferdeturm errichten. 

Hätte der Abgang von Conti Hannovers Image einen schweren Schlag versetzt? Was muss Hannover tun, um solche Szenarien künftig zu vermeiden? Diskutieren Sie hier mit!

Ärzte: Wie steht es um die Versorgung in der Region Hannover?

Der ärztliche Bereitschaftsdienst in der Region steht vor einer gravierenden Umorganisation – zu Lasten der Patienten. Schon zum 1. Juli kürzt die Kassenärztliche Vereinigung kurzfristig die Bereitschaftsversorgung in mehreren Städten der Region drastisch zusammen.

Was halten Sie davon? Fürchten Sie um die flächendeckende Versorgung durch Ärzte in der Region? Diskutieren Sie hier mit!

Geldbußen: Hilft eine Strafe von 1000 Euro gegen Raser?

Raserei ist eine Hauptursache für tödliche Verkehrsunfälle: Extreme Raser und andere Verkehrssünder sollten nach dem Willen von Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) künftig deutlich kräftiger als bisher zur Kasse gebeten werden.

Kann das Raser wirklich bremsen? Oder will das Land nur noch mehr Kasse machen? Diskutieren Sie hier mit!

Das ist die neue Debatte auf HAZ.de

Ausgewählte Themen der Stadt können täglich auf HAZ.de kommentiert werden. Sie können sich ganz einfach mit einer E-Mail-Adresse und einem Benutzernamen registrieren - und sofort in die Debatte einsteigen. Die Nutzungsbedingungen für das Kommentarsystem finden Sie hier. Ist das Thema, das Sie am meisten interessiert nicht dabei? Kein Problem: Für alle weiteren Diskussionen sind wir natürlich weiterhin auf Facebook oder Twitter für Sie da. 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Mediziner im Bereitschaftsdienst - Machen Ärzte bald keine Hausbesuche mehr?

Der ärztliche Bereitschaftsdienst in der Region steht vor einer gravierenden Umorganisation – zu Lasten der Patienten. Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) plant eine Halbierung der Mediziner im Bereitschaftsdienst im Bereich Garbsen, Seelze, Neustadt und Wunstorf. Politiker und Ärzte kritisieren dies scharf.

17.06.2016

Ob Pindopp, Schweinske oder Globetrotter: Inhabergeführte Kneipen, Cafés und Restaurants haben es in Hannover immer schwerer, zahlreiche Läden machten in den vergangenen Monaten dicht. Stattdessen sind Restaurant- und Bistro-Ketten auf dem Vormarsch. Muss Hannover Sorgen um die Vielfalt der Gastro-Szene haben?

Andreas Schinkel 17.06.2016

Was spricht für, was spricht gegen ein Alkoholverbot am Raschplatz? Was halten Sie von der Diskussion um die Bebauung des Steintorplatzes? Wie soll Niedersachsen mit dem Wolf umgehen? Wir sind an Ihrer Meinung interessiert - und verbessern die Debatte auf HAZ.de. Das sind die wichtigsten Änderungen.

15.06.2016
Anzeige