Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
„Die Grünen haben ein gestörtes Verhältnis zur Stadt“

Nach Stadtvideo-Kritik „Die Grünen haben ein gestörtes Verhältnis zur Stadt“

Die CDU hat Hannovers Grünen vorgeworfen, ein gestörtes Verhältnis zur eigenen Stadt zu haben. Damit reagierte Maximilian Oppelt, Ratsherr und Vize-Parteichef der Union, auf Kritik der Grünen am jüngsten Werbefilm aus dem Rathaus.

Voriger Artikel
4 Dinge, die heute in Hannover los sind
Nächster Artikel
Kunst vom Maschteich kommt in Privatgärten

Maximilian Oppelt, Ratsherr und Vize-Parteichef der CDU.

Quelle: Simon Peters

Hannover. Sie monieren, dass „Fackelträger“ und „Fischreiter“ des Bildhauers und NSDAP-Mitglieds Hermann Scheuernstuhl kommentarlos gezeigt werden, zwei Arbeiten, die den „Führergruß“ zeigten. Im Film sind die Skulpturen kaum eine Sekunde lang im Bild. „Die Kunst am Maschsee gehört zu unserer Stadt und ihrer Geschichte“, sagte Oppelt am Freitag.

Was meinen Sie?

Nazi-Kunst im Hannover-Werbefilm: Ist das ein echter Aufreger oder grünes Wahlkampfgetöse?

Dass die Grünen sich an zwei Werken stören, die während der Nazi-Zeit aufgestellt worden sind, fügt sich nach Ansicht von Oppelt in jüngste Äußerungen aus rot-grünen Kreisen.

„Man möchte die Stadt offenbar ihrer Geschichte berauben.“ Jahrzehntealte Straßennamen sollten getilgt werden, die Schuldezernentin finde den Namen des Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasiums anstößig, zudem müsse sich Alt-Kanzler Helmut Schmidt einer Kommission stellen, ehe in Hannover eine Straße nach ihm benannt werden könne. „Diese Diskussionen haben uns bundesweit Hohn und Spott eingebracht und gehen an dem gesunden Empfinden der Bevölkerung in Hannover völlig vorbei.“

gum

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Video zum 775. Stadtgeburtstag
Dieses Motiv sorgt für Streit: Der Fackelläufer am Maschsee.

Die Grünen haben den offiziellen Werbefilm der Stadt Hannover zum 775. Geburtstag kritisiert. Der Grund sind die Skulpturen Fackelträger (1936) und Fischreiter (1938) am Maschseerand, die in dem Video gezeigt werden, der Partei zufolge zeigen beide Skulpturen den „Führergruß“

  • Kommentare
mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Das war Bosse in der Swiss Life Hall

Bosse bittet zum „Engtanz“. Seit März tourt er mit dem gleichnamigen Album durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Am Sonnabend rockte er vor einer ausverkauften Swiss Life Hall.