Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Die Hitzewelle kommt zurück

Sommerwetter Die Hitzewelle kommt zurück

Auf Deutschland kommt wieder Hitze zu. Tief "Xaver" schaufelt heiße Luft aus dem Süden ins Land. Am Donnerstag sollen die Temperaturen auf 35 Grad im Süden und 20 Grad an den Küsten klettern, am Freitag wird es noch heißer. In Hannover soll es heute bei 25 Grad bleiben – das ändert sich jedoch schon am Freitag.

Voriger Artikel
Das war der Morgen in Hannover am 16. Juli
Nächster Artikel
Bald jeder zweite Fernbus am ZOB beanstandet

Hannover bleibt von der Hitzewelle zumindest am Donnerstag offenbar weitgehend verschont: Die Thermometer sollen dabei 25 Grad nicht überschreiten. Doch schon am Freitag steigt die Temperatur auf 31 Grad.

Quelle: dpa /Montage

Hannover. Der vor zehn Tagen aufgestellte deutsche Hitzerekord von 40,3 Grad - gemessen am 5.7. im bayerischen Kitzingen - werde aber nicht erreicht, sagte Meteorologe Helge Tuschy vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Mittwoch. Die Heißluft dringt langsam aber sicher von Süden vor und überzieht schließlich ganz Deutschland. "Der Freitag wird der heißeste Tag", sagte Tuschy. Dann könnten im Südwesten 38 Grad erreicht werden, aber auch nördlich der Mittelgebirge werde es über 30 Grad heiß. Für die Südhälfte Deutschlands galt schon am Mittwochvormittag eine Hitzewarnung des Wetterdienstes.

Am Wochenende bringen Schauer und Gewitter nur wenig Abkühlung - am Samstag bleiben die Temperaturen im Süden meist über 30 Grad, sonst um 25 Grad. Am Sonntag wird es lautTuschys Worten einen Tick kühler, bevor am Montag die Temperaturen wieder klettern.

Hitzewelle erreicht Hannover mit Verzögerung

Hannover bleibt von der Hitzewelle zumindest am Donnerstag offenbar weitgehend verschont: Die Thermometer sollen dabei 25 Grad nicht überschreiten. Doch schon am Freitag steigt die Temperatur auf 31 Grad.

Sommerwetter freut Urlauber – verursacht aber auch Staus

Wegen des Ferienbeginns in mehreren Bundesländern drohen Staus und stockender Verkehr auf zahlreichen Autobahnen. Wenig überraschend ist, dass auch die Straßen rund um Hannover betroffen sein werden.

dpa/mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Neue Fotoausstellung im Sprengel-Museum

Unter dem Titel "Und plötzlich diese Weite" eröffnet am 10. Dezember im Sprengel Museum eine neue Ausstellung.