Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gespräche im Georgengarten

Die Lange Tafel beim Generationendialog Gespräche im Georgengarten

Mittwoch war im Georgengarten nichts von sommerlicher Atmosphäre zu spüren. Ausgerüstet mit Regenjacken, Schirmen und Halstüchern kamen die Teilnehmer zu der Langen Tafel der Generationen in die Herrenhäuser Allee. Bei Temperaturen um 15 Grad waren vor allem die Schlangen am Kaffeeausschank lang.

Voriger Artikel
Kaufen ist meist günstiger als mieten
Nächster Artikel
Kommt der Südschnellweg in den Tunnel?

Sie lassen sich nicht vom Wetter abschrecken: Helga Meier, Marion Möbes, Joana und Stefanie haben sich bei der Tafel der Generationen kennengelernt.

Quelle: Krajinović

Hannover. Trotz des kühlen Wetters trafen sich rund 1000 Gäste vor der Hauptmensa der Leibniz Universität zu Kaffee und Kuchen, um neue Bekanntschaften zu schließen und den Chören zuzuhören, die im Rahmen der Chortage Hannover in der Allee auftraten. Zur sogenannten Tafel der Generationen eingeladen hatten passenderweise der Kommunale Seniorenservice Hannover und das Studentenwerk – und zwar schon zum vierten Mal.

„Wir haben mit mehr Besuchern gerechnet und 80 Bleche Kuchen vorbereitet. Ich bin demnach guter Dinge, dass  es für alle reichen wird“, sagte Jens Grabige, Leiter der Hauptmensa, die Kaffee und Kuchen sponserte. „Ich freue mich immer auf die Veranstaltung. Es ist toll, wenn die Älteren neue Leute kennenlernen und sich mit ihnen austauschen können.“

Auf der kleinen Bühne in der Allee sorgten derweil zehn Chöre der Region Hannover für gute Stimmung. Auch als die Lautsprecher der Musikanlage ausfielen, ließen sie sich nicht beirren. Ganz im Sinne der Veranstaltung rückten die Besucher vor der Bühne kurzerhand zusammen.

Im Rahmen der Chortage in Hannover haben sich am Mittwochnachmittag bei durchwachsenem Wetter zahlreiche Menschen zum Generationendialog im Großen Garten eingefunden. An einer langen Tafel entlang der Bäumen kamen Jung und Alt bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch.

Zur Bildergalerie

„Letztes Jahr waren bestimmt doppelt so viele Menschen hier. Da hat man noch einen Schattenplatz gesucht. Heute habe ich lieber eine regenfeste Jacke angezogen“, sagte die 80-jährige Helga Meier. „Trotzdem bin ich gerne gekommen um bei einem Kaffee Bekannte zu treffen und Musik zu hören.“

Joana (26) und Stefanie (25) waren hingegen zum ersten Mal bei der Generationen-Tafel. „Wir wollten einfach mal vorbei schauen und sind sofort ins Gespräch gekommen“, sagte Stefanie.

von Susanne Kolbeck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Sonnenuntergang über Hannover

Am 08. Dezember gab es einen tollen glutroten Sonnenuntergang über Hannover. Hier sind die Fotos der HAZ-Leser.