Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Die Masche mit den Rosen
Hannover Aus der Stadt Die Masche mit den Rosen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:03 16.06.2011
„Ganz normales Großstadtphänomen“: Nicht selten haben die Bettlerinnen mit ihrer Rosen-Masche Erfolg. Quelle: Steiner
Anzeige
Hannover

Zügigen Schrittes streift eine junge Frau mit einem langen grauen Rock durch die Innenstadt. In ihrer Hand hält sie einen Bund roter Rosen. Die Frau ist eine Bettlerin, für ihre Rosen will sie Geld. In einer älteren Dame mit einer bunt gemusterten Bluse scheint sie eine Abnehmerin gefunden zu haben. Die Frau greift nach der Rose, die ihr entgegengestreckt wird, geht dann jedoch weiter. Die Bettlerin heftet sich an die Fersen der Frau, die sich als Beschenkte wähnt und zupft ihr am Ärmel. Die Frau schaut sich verdutzt um. Sie hat die Geste missverstanden, ihr war nicht klar, dass von ihr als Gegenleistung für die Rose Geld verlangt wird. „Ich war so in Gedanken“, sagt sie später. „Ich dachte, es sei ein Geschenk.“

Die Bettlerin im grauen Rock zieht nach der Abfuhr weiter. Sie bietet die Blumen den Gästen der Außengastronomien an und streckt sie Passanten entgegen, die meisten gehen nur wortlos weiter und schütteln stumm den Kopf. Als sie bemerkt, dass sie fotografiert wird, stellt sie die Fotografin zur Rede. Professionell wirkt das, nachdrücklich. Es scheint, als wisse sie sehr genau, wie misstrauisch ihr Tun beäugt wird.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der Freitagausgabe der HAZ oder im E-Paper.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Filmreifer Trickbetrug in der List: Drei Täter haben in Hannover eine 76-Jährige um 12.000 Euro erleichtert. Das Täter-Trio trat dabei sogar in verschiedenen Rollen auf - als Banker, Finanzbeamte und Wasserwerker.

16.06.2011

Gute Nachricht für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen: Der Fahrgastbegleitservice, ein im August 2006 von der Üstra und dem Jobcenter der Region gestartetes Projekt, wird für drei weitere Jahre verlängert.

16.06.2011

Dunkle Wolken, Regen, Sturm: Am späten Donnerstagnachmittag zog ein Unwetter über Hannover. Trotz der heftigen Niederschläge kam die Landeshauptstadt jedoch glimpflich davon.

16.06.2011
Anzeige