Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Die Masche mit den Rosen

Bettler in Hannover Die Masche mit den Rosen

Sie kommen mit Blumen und wollen Geld. In Hannover lässt sich eine besondere Form des aggressiven Bettelns beobachten. Jedes Jahr aufs Neue.

Voriger Artikel
Seniorin wird Opfer von filmreifem Trickbetrug in Hannover
Nächster Artikel
Gericht verbietet Eiscafé in Hannover Außenterrasse

„Ganz normales Großstadtphänomen“: Nicht selten haben die Bettlerinnen mit ihrer Rosen-Masche Erfolg.

Quelle: Steiner

Hannover. Zügigen Schrittes streift eine junge Frau mit einem langen grauen Rock durch die Innenstadt. In ihrer Hand hält sie einen Bund roter Rosen. Die Frau ist eine Bettlerin, für ihre Rosen will sie Geld. In einer älteren Dame mit einer bunt gemusterten Bluse scheint sie eine Abnehmerin gefunden zu haben. Die Frau greift nach der Rose, die ihr entgegengestreckt wird, geht dann jedoch weiter. Die Bettlerin heftet sich an die Fersen der Frau, die sich als Beschenkte wähnt und zupft ihr am Ärmel. Die Frau schaut sich verdutzt um. Sie hat die Geste missverstanden, ihr war nicht klar, dass von ihr als Gegenleistung für die Rose Geld verlangt wird. „Ich war so in Gedanken“, sagt sie später. „Ich dachte, es sei ein Geschenk.“

Die Bettlerin im grauen Rock zieht nach der Abfuhr weiter. Sie bietet die Blumen den Gästen der Außengastronomien an und streckt sie Passanten entgegen, die meisten gehen nur wortlos weiter und schütteln stumm den Kopf. Als sie bemerkt, dass sie fotografiert wird, stellt sie die Fotografin zur Rede. Professionell wirkt das, nachdrücklich. Es scheint, als wisse sie sehr genau, wie misstrauisch ihr Tun beäugt wird.

Den kompletten Artikel lesen Sie in der Freitagausgabe der HAZ oder im E-Paper.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Betteln in der Innenstadt
Aggressives Betteln in der City: Städtische Mitarbeiter sollen darauf achten, dass Bittsteller nicht zu aufdringlich auf Passanten zugehen.

Sie gehören zum Stadtbild Hannovers: Bettler. Die Polizei und die Stadtverwaltung haben gegen sie keine Handhabe und verweisen auf die Gesetze. Die Ernst-August-Galerie hingegen kann sich auf ihr Hausrecht berufen und sperrt Südosteuropäerinnen aus.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Unfall mit drei Lkw auf der A2 bei Bothfeld

Auf der A2 ist es in Nähe der Anschlussstelle Bothfeld zu einem Unfall mit drei beteiligten Lkw gekommen.