Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt MHH eröffnet Claudia von Schilling-Zentrum
Hannover Aus der Stadt MHH eröffnet Claudia von Schilling-Zentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 17.03.2017
Mit einer Feierstunde eröffnet die MHH das Claudia von Schilling-Zentrum für Universitäre Krebsmedizin. Quelle: Mathias Klein
Hannover

Ziel des neuen Zentrums ist eine enge Zusammenarbeit aller beteiligten Einrichtungen bei der Behandlung einzelner Krebspatienten. An der Feierstunde nahm auch Wissenschaftsministerin Gabriele Heinen-Kljajic teil.

"Heute ist ein besonderer Tag für Krebspatienten in Niedersachsen", sagte die Ministerin. Das onkologische Zentrum ermögliche es, Krebspatienten ganzheitlich durch die Krankenhäuser und den ambulanten Sektor zu versorgen. Zudem könnten neue Erkenntnisse schneller in die Praxis umgesetzt werden. "So bestehen konkrete Aussichten, Krebs heilbar zu machen oder zumindest in eine chronische, aber behandelbare Krankheit zu überführen", betonte die Ministerin.

Krebs ist nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Bundesweit erkranken jedes Jahr rund 500000 Menschen neu daran, in Niedersachsen sind es etwa 50000.

Die Bezeichnung "Claudia von Schilling-Zentrum für Universitäre Krebsmedizin" geht auf die gleichnamige Förderin des onkologischen Zentrums zurück. Die Stiftung unterstützt seit Jahren die Brustkrebsforschung. Weitere wichtige Förderer des onkologischen Zentrums sind die Gesellschaft der Freunde der MHH und die Tumorstiftung der MHH. Die drei Organisationen und private Sponsoren unterstützen die Einrichtung des Zentrums mit insgesamt 890000 Euro.

Von Mathias Klein

Knapp eineinhalb Jahre nach dem Terroralarm beim Fußball-Länderspiel in Hannover hat die Bundesanwaltschaft ihre Ermittlungen eingestellt. Es hätten sich „keine weiterführenden Erkenntnisse“ ergeben. Sollte es neue erfolgversprechende Ansätze geben, würden die Ermittlungen aber wieder aufgenommen.

17.03.2017

Nach der Absage eines Auftritts im Lister Turm durch die Stadt tourte AKP-Vize Mehmet Mehdi Eker am Freitag durch Hannover. Er sprach in zwei Moscheen - eine Provokation gegenüber den Behörden, die am Nachmittag ein landesweites politisches Betätigungsverbot für Eker erlassen hatten. Am Sonnabend reiste der Politiker weiter nach Braunschweig.

18.03.2017
Kultur Auftritt des chinesischen Starpianisten - Lang Lang sagt Konzert in Hannover ab

Es hätte einer der Höhepunkte des hannoverschen Konzerjahres werden können. Doch nun musste der chinesische Pianist Lang Lang seinen Auftritt im hannoverschen Kuppelsaal am kommenden Dienstag absagen: Er ist an einer schweren Grippe erkrankt.

17.03.2017