Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Die Meister der Kettensägen
Hannover Aus der Stadt Die Meister der Kettensägen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 20.05.2009
Nicht nur motorbetrieben, auch mit Muskelkraft wird beim Sportholzfällen gearbeitet: Dirk Braun mit einer Single-Buck-Säge. Quelle: Chris Finn

Beschwerden wegen des Krachs gebe es aber in der sauerländischen Kleinstadt nicht, erzählt der Europameister im Sportholzfällen, der zurzeit auf der hannoverschen Holz- und Forstwirtschaftsmesse Ligna sein Können zeigt – und die Messebesucher zum Staunen bringt: Seine mit 70 Pferdestärken ausgestattete Sägemaschine erreicht mit 131 Dezibel schon beinahe die Werte eines Düsenjets. „Die Winterberger sind stolz, dass sie einen Europameister unter sich haben“, sagt Braun.

Alle zwei Stunden präsentiert der Muskelmann auf der Messebühne des Wettbewerbs „Stihl Timbersports Series“ zusammen mit dem amtierenden Deutschen Meister Robert Ebner (23) derzeit die sechs Disziplinen der Randsportart. Mit Äxten und Sägen zerstückeln die beiden hauptberuflichen Forstwirte dann Stümpfe und zerschlagen in Sekundenschnelle ganze Baumstämme. Bislang war alles nur Show, morgen wird es ernst: Von 12 Uhr an messen sich Braun und Ebner mit 20 Konkurrenten in einem Qualifikationswettkampf für die nächste Deutsche Meisterschaft, die im Juli in Frankfurt an der Oder stattfindet.

Die Königsklasse im Sportholzfällen ist in Hannover zu Gast auf der Ligna, der Weltmesse für Forst- und Waldwirtschaft – und bereitet sich schon mal auf den Wettkampf am Donnerstag, am Vatertag, vor...

„Das wird ein tolles Spektakel für die Messebesucher, wenn es dann richtig zur Sache geht“, meint Ebner, der als Titelverteidiger bereits qualifiziert ist. Der Unterfranke liebt seinen Sport, der Anfang 2000 aus den USA nach Deutschland kam und noch nicht so bekannt ist. Bis ins Fernsehen hat es das professionelle Holzfällen, bei dem es neben der Kraft vor allem auch um Präzision geht, bereits geschafft. Der Sportsender Eurosport überträgt einige Wettkämpfe.

Als problematisch sehen die beiden Profis ihren Sport nicht. Auch wenn ihre rasiermesserscharfen Werkzeuge im Wettkampf natürlich gefährlich seien. „Wir tragen von den Fußzehen bis zu den Knien einen Kettenschutz“, erklärt Braun. Wenn doch mal ein Axtschlag ausrutsche, breche allerdings der Knochen. Passiert sei ihm aber das aber noch nie, sagt der Europameister.

sfu

Der Wettkampf beginnt am Donnerstag um 12 Uhr zwischen den Messehallen 22 und 26. Wer sich im Internet unter www.stihl-timbersports.de einen Coupon herunterlädt, kann für 5 Euro anstatt 21,50 Euro das Gelände betreten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das niedersächsische Wirtschaftsministerium will an der Nachtflugregelung für den Flughafen Hannover so gut wie keine Änderungen vornehmen. Damit bleibt der Himmel über Langenhagen auch in den nächsten Jahren 24 Stunden am Tag geöffnet.

Bernd Haase 19.05.2009

Rückenschmerzen, Stress und Überlastung – der Arbeitsalltag von Erzieherinnen ist hart. Wie gehen die Pädagoginnen mit Lärm, kleinen Dramen und traurigen Kindern um? Ein Blick in eine Kita.

Bärbel Hilbig 19.05.2009

In der Debatte um die Zukunft des Sprengel Museums hat Oberbürgermeister Stephan Weil (SPD) davor gewarnt, den geplanten Ausbau zu verschieben.

Gunnar Menkens 19.05.2009