Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kommunen suchen Flächen für 15000 Wohnungen

Region startet Initiative Kommunen suchen Flächen für 15000 Wohnungen

Die Region Hannover startet gemeinsam mit den Städten und Gemeinden eine Initiative zur Schaffung von mehr Wohnraum. Gemeinsam mit den Kommunen soll nach geeigneten Flächen gesucht werden, berichtete Regionspräsident Hauke Jagau. Nötig sind 15000 zusätzliche Wohnungen in den kommenden fünf Jahren.

Voriger Artikel
12-Jährige wird bei Unfall schwer verletzt
Nächster Artikel
Flüchtlinge protestieren gegen Zustände im Pavillon

Regionspräsident Hauke Jagau (links) und Planungsdezernent Axel Priebs starten eine Wohnrauminitiative.

Quelle: klein

Hannover. Im Anschluss an ein Treffen mit den Bürgermeistern der Region sagte Jagau am Mittwoch, dass der Zuzug in die Region Hannover immer stärker werde. Darauf müssten sich die Verwaltungen und die Politiker einrichten.

Die nötigen Flächen sollen gemeinsam mit den Kommunen gesucht werden, kündigte Planungsdezernent Axel Priebs an. "Die Infrastruktur muss stimmen", erläuterte Priebs. Dazu gehörten unter anderem Nahverkehrsanschlüsse und Schulen in der Nähe. "Wenn sie an einem Ort 200 Wohnungen bauen und man braucht dann eine neue Schule, muss das genau überlegt werden", sagte Priebs.

Ein Drittel der neuen Wohnungen sollen als Sozialwohnungen gebaut werden, kündigte Sozialdezernent Erwin Jordan an. Die Region legt auch eine neue Förderung auf. Ab 2600 Euro Baukosten pro Quadratmeter legt die Region künftig 75 Cent pro Euro hinzu, sagte Jordan.

Jagau forderte die Wohnungsbaugenossenschaften auf, sich an dem Programm zu beteiligen. Derzeit werde intensiv im Luxusbereich gebaut, sagte er. "Wir brauchen für unsere Pläne Partner aus der Wohnungswirtschaft."

Von Mathias Klein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

Bruchmeister besuchen das Historische Museum

Das "Collegium ehemalige Bruchmeister e. V." besucht die Sonderausstellung „Typisch Hannover“ im Historischen Museum.