Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
„Borghesischer Fechter“ wird restauriert

Statue „Borghesischer Fechter“ wird restauriert

Verjüngungskur für den „Borghesischen Fechter“: Die Skulptur, die den Kreuzungsbereich Prinzenstraße/Schiffgraben ziert, ist am Freitag wegen anstehender Restaurierungsarbeiten abtransportiert worden. Vor allem der Sockel braucht eine gründliche Überholung. 

Voriger Artikel
So sieht das Kesselhaus von Innen aus
Nächster Artikel
Jeder vierte Hochbahnsteig in Hannover bröckelt

Aufgeladen: Der „Borghesische Fechter“ wird abtransportiert.

Quelle: Kulturbüro Hannover

Hannover. Feuchtigkeit hatte dem Sockel des "Borghesischen Fechter" zugesetzt. Für die Geschichte Hannovers ist das Kunstwerk von großer Bedeutung. Der 1918 entstandene Fechter sei ein „kleiner Weltstar“, schwärmt Frithjof Peters, vom Kulturbüro Hannover. Es handelt sich um eine Kopie der berühmten Marmorstatue des „Borghesischen Fechters“ von Agasias aus Ephesos, entstanden um 100 v. Chr. Das Original befindet sich heute im Pariser Louvre. Zwei weitere Abgüsse stehen in Berlin und England.

Die Skulptur im Kreuzungsbereich Prinzenstraße/Schiffgraben ist abtransportiert worden. Der Grund: Sie wird restauriert. 

Zur Bildergalerie

Im Frühjahr 2017 soll der Fechter wieder an seinen ursprünglichen Platz zurückkehren.

Von Carina Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Parfümerie Liebe feiert 145. Geburtstag

Die Kultparfümerie Liebe an der Karmarschstraße begeht ihren 145. Geburtstag mit einer großen Feier.