Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Die Überwachungskameras der Polizei in Hannover

Standorte Die Überwachungskameras der Polizei in Hannover

Anwohner aus Stadt und Umland können jetzt nachvollziehen, wo die Polizei sie per Videotechnik stets im Blick hat. Die Polizeidirektion Hannover hat die 75 Standorte ihrer Überwachungskameras im Internet veröffentlicht.

Voriger Artikel
Stadt Hannover wehrt sich gegen Erlass
Nächster Artikel
Unbekannter sticht Mann mit Kuli ins Auge

Auch am Kröpcke überwacht die Polizei mit Kameras.

Quelle: Michael Thomas

Im August hatte der niedersächsische Datenschutzbeauftragte Joachim Wahlbrink Kommunen und Behörden aufgefordert, genauere Angaben zu den von ihnen betriebenen Kameras zu machen. Nach Angaben von Polizeisprecher Stefan Wittke soll die Veröffentlichung der Standorte die polizeiliche Arbeit transparenter machen.

Die Bilder der Kameras laufen im Lagezentrum der Polizei ein. Dort entscheiden die Beamten mithilfe der Aufnahmen, ob sie eingreifen müssen oder nicht.Dort werden die Aufnahmen bei Bedarf auch aufgezeichnet – etwa, um sie später als Beweismaterial zu nutzen. An zentralen Orten speichern die Kameras die Bilder rund um die Uhr. Sie werden nach fünf Tagen automatisch gelöscht. „Die Kameras werden außerdem zur Verkehrsüberwachung und zur Aufklärung von Straftaten eingesetzt“, sagt Knut Lindenau, Leiter des Einsatz- und Verkehrsdezernats bei der Polizeidirektion Hannover. Zusätzlich hätten sie einen präventiven Zweck. „Von den Kameras geht eine abschreckende Wirkung für Straftäter aus.“ Auch deshalb habe die Polizei entschieden, die Standorte zu veröffentlichen. Potenzielle Straftäter sollen wissen, dass die Polizei sie im Auge hat.

Die Polizei Hannover überwacht 75 Orte in Stadt und Region mit Videokameras. Die Liste der Standorte wurde jetzt veröffentlicht - und wir zeigen Ihnen mit dieser Fotostrecke, wo Sie nicht unbeobachtet sind...

Anm. der Red.: Die Bilder stammen von der Polizei Hannover und sind nicht tagesaktuell.

Bild: Standort Messeschnellweg/Anschlussstelle Kronsbergstraße

Zur Bildergalerie

„Wir begrüßen die Veröffentlichung der Standorte“, sagt Michael Knaps, Sprecher des Datenschutzbeauftragten Wahlbrink. Allerdings sei die Maßnahme nur ein erster Schritt in Richtung mehr Transparenz. „An fast allen 75 Standorten fehlen nach wie vor Hinweisschilder auf die Kameras. Ein offener Umgang mit dem Thema Überwachung sieht unserer Ansicht nach anders aus“, sagt Knaps. Der Datenschutzbeauftragte prüfe derzeit, ob es in Hannover zu jeder Überwachungskamera eine gesetzlich vorgeschriebene Verfahrensbeschreibung gibt. Vor dem Einschalten einer Überwachungskamera muss die Polizei jeweils den genauen Zweck der Überwachung, den Schwenk- und den Zoombereich des Geräts sowie ein Datenschutzkonzept schriftlich festhalten. „Wir gehen derzeit davon aus, dass dies in den wenigsten Fällen passiert ist“, sagt Knaps. Ergebnisse der Untersuchung sollen im Februar vorliegen.

Das Aufstellen von Hinweisschildern hält Dezernatsleiter Knut Lindenau nicht für notwendig: „Das Gesetz schreibt dies nicht vor. Ich halte es auch nicht für umsetzbar“, sagt Lindenau. Bei einer Kamera wie etwa der am Kröpcke – sie kann Schwenks von 360 Grad machen – stelle sich die Frage, wo man mit dem Aufstellen der Schilder anfange. „Erst direkt vor Ort oder doch schon am Hauptbahnhof, weil das Gerät diesen Bereich ebenfalls filmen kann?“

Die Internetseite der Polizeidirektion Hannover finden Sie hier.

von Tobias Morchner und
 Vivien-Marie Drews

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Transparenz
78 Überwachungskameras hat die Polizei in Hannover

Die Polizeidirektion Hannover veröffentlicht die Standorte ihrer Überwachungskameras in der Region Hannover. Die jeweiligen Standorte sind zukünftig im Internet jederzeit abrufbar.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Stadtbahnunfall mit Lkw in Kirchrode

Stadtbahnunfall in Kirchrode: Lastwagen stößt mit einer Stadtbahn der Linie 5 zusammen.