Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Die schnellste Ente kommt aus Langenhagen

NKR-Veranstaltung Die schnellste Ente kommt aus Langenhagen

Charity-Veranstaltung mit großem Fun-Faktor: Am Sonnabend traten wieder bunt verzierte und phantasievoll gestaltete Plastikenten beim großen NKR-Entenrennen auf dem Maschsee zugunsten leukämiekranker Menschen an.

Voriger Artikel
Wird der Plenarsaal pünktlich fertig?
Nächster Artikel
Die Kommunalwahl könnte gefährdet sein

Tausende Enten starteten beim Entenrennen auf dem Maschsee.

Quelle: Dröse

Hannover. Wenn Bezirks- und Ortsbürgermeister ihre Enten zu Wasser lassen, muss das nicht zwingend politische Bedeutung haben. Aber wer weiß das in Wahlzeiten schon genau? Halten wir fest: Beim Entenrennen auf dem Maschsee hat die Region die Stadt ziemlich abgehängt. Auf den ersten drei Rängen landeten die Vertreter der Herren Heuer, Bogya und Backeberg aus Langenhagen, Isernhagen und Uetze. Ganz hinten mit Schlagseite: die Ente von Oberbürgermeister Stefan Schostok. Sein einziger Trost: Regionspräsident Hauke Jagau hatte es nicht besser getroffen.

Beim großen NKR-Entenrennen auf dem Maschsee gehen bunt verzierte und phantasievoll gestaltete Plastikenten an den Start. Es ist eine Charity-Veranstaltung zugunsten leukämiekranker Menschen.

Zur Bildergalerie

Wie gut, dass trotzdem alle etwas zu lachen hatten. Denn die ganze Aktion diente wie immer einem guten Zweck, die Einnahmen für die Patenschaften der Enten kommen dem Stammzellenspenderregister NKR zugute. Die vielen Zuschauer am Nordufer sahen in der von der Radio-21-Crew launig moderierten Schwimmshow zunächst den Big Ducks von 99 Unternehmen, Vereinen und Institutionen zu. Am Ende hatten die Enten von Stolle Karosserie, der VGH und dem Courtyard-Hotel nebenan den Schnabel vorn, aus lokalsportlicher Sicht lagen die Burgdorfer Handballer vor den 96-Kickern, die Eishockeyrivalen von Indians und Scorpions kamen gleichauf ins Ziel. VWN-Chef Eckhard Scholz kommentierte das eher durchschnittliche Abschneiden seiner Amarok-Ente kämpferisch: "Wir werden trainieren, und wir kommen wieder."

Beim Jedermann-Rennen drängelten sich 5000 Enten im engen Parcours, 75 wurden schließlich prämiert, auf dem ersten drei Plätzen landeten die Startnummern 2897, 2647 und 4341. Als schönste Ente wurde eine HSV-Ente gekürt. Aus Hamburg wohlgemerkt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.