Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Diese Bäcker haben am Ostersonntag geöffnet

Brötchen satt Diese Bäcker haben am Ostersonntag geöffnet

Viele Bäckereien bleiben an den Feiertagen geschlossen. Zumindest am Hauptbahnhof gibt es aber das ganze Wochenende über Brötchen zu kaufen.

Voriger Artikel
Hannover trifft sich am Osterfeuer
Nächster Artikel
Regen stört bei Saisoneröffnung im Großen Garten

Es geht doch wenig über frische Brötchen am Ostersonntag.

Quelle: dpa

Hannover. Während die Kleinsten an diesem Wochenende vielerorts auf Ostereierjagd Haus und Garten druchkämmen, müssen auch Erwachsene heute und morgen auf die Suche gehen - nach frischen Bötchen. Denn nicht alle Bäckereien haben an den Osterfeiertagen geöffnet. Zwar gab es am Karfreitag in immerhin zwei der sechs Filialen der Bäckerei Borchers Brot zu kaufen, heute und morgen bleiben aber alle Niederlassungen dicht.

Großbetrieb Bosselmann öffnet an Ostersonntag und -montag vier Filialen in Hannover: Die Bäckerei in der List, Lister Meile 42, bietet ihren Kunden von 8 bis 12 Uhr frische Brötchen. Die drei Filialen im Hauptbahnhof haben sogar von 7 bis 22 Uhr geöffnet.

Wer seine Backwaren am liebsten bei Buck's Backparadies holt, muss heute schnell sein. Alle sieben Niederlassungen in der Stadt ­- in der Podbielskistraße 1 und 146, Marienstraße 57, Hildesheimer Straße 258, Fiedelerstraße 27, Limmerstraße 51 und Heinrichstraße 18 - haben am heutigen Sonntag von 8 bis 11 Uhr geöffnet. "Nur das Hauptgeschäft in der  Kananoher Straße in Langenhagen bleibt zu", sagt Anita Anders, die dort hinter dem Tresen steht. Morgen sind alle Filialen von Buck's Backparadies geschlossen.

Dass die Bäckereien - wenn überhaupt - nur so kurz geöffnet haben, schreibt das Gesetz vor. "Sie dürfen an Sonn- und Feiertagen nur drei bis vier Stunden öffnen", sagt Julia Volmer von der Bäckerinnung Hannover. Eine Ausnahme stellen aber die Verkaufsstellen in Bahnhöfen dar - für diese gelten keine zeitlichen Einschränkungen.

Von Johanna Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Neue Fotoausstellung im Sprengel-Museum

Unter dem Titel "Und plötzlich diese Weite" eröffnet am 10. Dezember im Sprengel Museum eine neue Ausstellung.