Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Diese Studentin hat die halbe Million gewonnen
Hannover Aus der Stadt Diese Studentin hat die halbe Million gewonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 19.10.2016
Von Andreas Schinkel
Gewinnertyp: Milana Kaiser will in der Hochschule einen ausgeben. Quelle: Jan Philipp Eberstein
Anzeige
Hannover

Ganz bis auf den Thron der Quizshow „Wer wird Millionär?“ hat sie es zwar nicht geschafft, aber immerhin hat sich die hannoversche Studentin Milana Kaiser am Freitagabend noch die Millionenfrage anhören dürfen. Moderator Günther Jauch wollte wissen, welches Element zu den fünf Grundbausteinen des Lebens gehöre: Phosphor, Neon, Magnesium oder Chlor? Die 25-jährige Kandidatin wollte ihr Glück nicht weiter strapazieren, winkte ab - und ging so mit einer halben Million Euro Spielgewinn nach Hause. „Ich bin sehr dankbar“, sagt Kaiser im Gespräch mit der HAZ. Phosphor wäre die richtige Antwort gewesen.

Für die Studentin der Innenarchitektur war der Weg zum Gewinn alles andere als ein Durchmarsch. Immer wieder hielt sie inne, grübelte und verließ sich am Ende auf ihr Bauchgefühl. „Manchmal habe ich komplett geraten“, sagt sie. Als sie wusste, dass sie 16 000 Euro im Sack haben würde und die Runden weiter gingen, habe sie angefangen zu zocken. „Man weiß doch nicht, was morgen ist“, sagt Kaiser. Auch die 500 000-Euro-Frage beantwortete sie nicht mit Wissen, sondern instinktiv: Ist eine auf dem amerikanischen Kontinent lebend Tierart die Arizona-Foliendorade, die Florida-Topfmuschel, die Texas-Büchsensardine oder die Carolina-Dosenschildkröte? Kaiser tippte auf die Schildkröte und lag richtig. „Unfassbar!“, entfuhr es Jauch.

In den sozialen Medien sind jetzt einige hämische Kommentare zu lesen. Verschwörungstheoretiker glauben, dass die Studentin alle Antworten vom Fernsehsender RTL vorgesagt bekam. „Ich finde das lustig“, meint Kaiser. Sie freue sich über die vielen positiven Kommentare ihrer Freunde. „Ich muss mich nicht schämen“, sagt sie.

Mit dem Geld will Kaiser sorgsam umgehen. Fest eingeplant ist eine Reise zu Verwandten in Kasachstan und eine Kreuzfahrt mit ihrem Freund. „In der Hochschule werde ich auf jeden Fall einen ausgeben“, sagt Kaiser. Mit dem Geld im Rücken könne sie nun in Ruhe zu Ende studieren. „Und ich kann anderen unter die Arme greifen, etwa meinen Eltern“, sagt sie.

Die Ultra-Gruppe Brigade Nord will in Zukunft publikumswirksame Aktivitäten einstellen. Das gab die Gruppe in einer Stellungnahme bekannt. Grund dafür sei, dass eines der Banner abhanden gekommen ist. Es befinde sich „in den Händen des größten Rivalen“.

Volker Wiedersheim 19.10.2016

Einen knappen Monat nach dem Feuer im spanischen Pavillon brennt es schon wieder im Expo-Park. Dieses Mal ging am Sonntagmittag ein in der Nähe des holländischen Pavillons abgestellter Wohnwagen in Flammen auf.

16.10.2016
Aus der Stadt Baurbeiten Höhe Hildesheimer Straße - Langer Stau wegen Sperrung des Südschnellwegs

Die Sperrung des Südschnellwegs (B 65) wegen Bauarbeiten an der Brücke über die Hildesheimer Straße führt seit dem Vormittag zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Bis zu einer Stunde standen Autofahrer in beiden Richtungen im Stau. 

17.10.2016
Anzeige