Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Großrazzia gegen Drogendealer in Linden

Offene Drogen-Szene am Ihme-Ufer Großrazzia gegen Drogendealer in Linden

Schlag gegen die offene Drogen-Szene in Linden-Süd. Die Polizei führte am Donnerstag am Ihme-Ufer im Bereich Schwarzer Bär eine Razzia gegen Dealer und Rauschgift-Konsumenten durch. Zwei Personen wurden vorläufig festgenommen.

Voriger Artikel
Schostok: Hannover führt kein pauschales Diesel-Verbot ein
Nächster Artikel
Niki de Saint Phalle Museum für Herrenhausen

Rund zwei Dutzend Drogenabhängige wurde kontrolliert.

Quelle: Uwe Dillenberg

Bei einer Razzia in Linden-Süd hat die Polizei am Donnerstagnachmittag zwei mutmaßliche Drogendealer festgenommen. Sie wurden in Gewahrsamszellen gebracht. Die Männer hatten ihre Geschäfte regelmäß in in der offenen Drogenszene am Ihme-Ufer in Höhe des Schwarzen Bär getätigt. Zwei Wochen lang hatten verdeckte Ermittler die Drogenhändler observiert. "Heute nachmittag haben wie die groß angelegte Aktion vor Ort gestartet, um den Anwohnern zu signalisieren, dass wir uns kümmern", sagt Einsatzleiter Markus Kiel. Vor Ort trafen die Beamten rund zwei Dutzend Abhängige an, die regelmäßig von den mutmaßlichen Dealer versorgt wurden.

Bei einer groß angelegten Razzia am Ihme-Ufer nahe des Schwarzen Bären in Linden hat die Polizei die offene Drogen-Szene kontrolliert.

Zur Bildergalerie

Alle Personen wurden von der Polizei durchsucht. Die Beamten hatten am Flussufer ein Zelt aufgebaut, in dem die Durchsuchungen stattfanden. "Wir machen das, um die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen zu wahren", sagt Kiel. Das Vorgehen der Drogenhändler ist deswegen besonders perfide, weil sie sich für ihre Geschäfte einen Ort ausgesucht hatten, der in unmittelbarer Nähe einer Methadon-Ausgabestelle liegt. Nach Angaben der Polizei verkauften sie eine Konsumeinheit Kokain dort für 30 Euro. "Bei einem der Verdächtigen haben wir dund 1000 Euro Bargeld sichergestellt", sagt der Einsatzleiter.

Die Grünanlage am Schwarzen Bär bereitet der Polizei als Treffpunkt der offenen Drogenszene schon seit geraumer Zeit Kopfzerbrechen. Auf den Bänken konsumieren die Abhängigen offen Kokain oder Crack. Beschaffungskriminalität macht dem Viertel zu schaffen. Die letzte Razzia vor Ort fand im August 2012 statt. Damals durchsuchte die Polizei insgesamt 43 Rauschgiftabhängige.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.