Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Dschungelkönig Menderes Bagci im Funpark
Hannover Aus der Stadt Dschungelkönig Menderes Bagci im Funpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 07.02.2016
Dschungelkönig Menderes Bagci bei seinem Auftritt im Funpark Hannover. Quelle: Sielski
Anzeige
Hannover

Für Menderes Bagci hat das Leben nach dem Dschungel begonnen. Zeitgleich zu seiner Teilnahme an der RTL-Serie "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" hatte der 31-Jährige seine Single "Mittendrin" veröffentlicht. Diese stellte der amtierende Dschungelkönig am Sonnabend im Funpark Hannover vor. Eine halbe Stunde dauerte der Auftritt, anschließend gab Menderes Autogramme und Interviews.  

Zur Galerie
Der frisch gebackene Dschungelkönig Menderes Bagcı war am Sonnabend im Fun Park zu Besuch.

Ganze 13 Mal hatte der gebürtige Langenfelder in der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" teilgenommen, ohne jemals eine nennenswerte Platzierung zu erreichen - seine Bekanntheit stieg durch die Dauerteilnahme trotzdem. Im Finale des "Dschungelcamps" hatte sich Menderes gegen ex-Fußballer Thorsten Legat und die Reality-TV-Darstellering Sophia Wollersheim durchgesetzt.

r.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

130 Models auf 33 Metern Laufsteg: Am Sonnabend veranstaltete die M3-Modeschule in Hannover ihre Werkschau 2016. In der Galerie Herrenhausen stellten die Absolventen 20 verschiedene Kollektionen vor.

07.02.2016

Noch einmal bei der ABF vorbeischauen, den sanierten Kuppelsaal begutachten, für die Nacht des Superbowls schnell noch einkaufen oder Eislaufen vor dem Hauptbahnhof: Das sind die HAZ-Veranstaltungstipps für den Sonntag.

06.02.2016

Der sanierte Kuppelsaal ist fertig - und scheint die Hannoveraner bereits in seinen Bann zu ziehen. Zum Tag der offenen Tür kamen am Sonnabend rund 5000 Menschen. Erwartet hatten die Veranstalter nach eigenen Angaben nur einige Hundert. 

Bernd Haase 09.02.2016
Anzeige