Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ein Toter nach schwerem Unfall in Mittelfeld

Einsatz an Garkenburgstraße Ein Toter nach schwerem Unfall in Mittelfeld

Bei einem schweren Verkehrsunfall an der Ecke Garkenburgstraße/Vor der Seelhorst in Mittelfeld ist am Sonnabend ein Mensch ums Leben gekommen. Aus noch ungeklärter Ursache hatte der Fahrer eines Mercedes die Kontrolle über seinen Wagen verloren.

Voriger Artikel
Masala-Festival beginnt schon Ende Mai
Nächster Artikel
„Musik ist alles für mich“

Die Feuerwehr sperrte den Bereich großräumig ab.

Quelle: Uwe Dillenberg

Hannover. Nach ersten Informationen der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 11.30 Uhr. Zunächst hieß es, an der Ecke Garkenburgstraße/Vor der Seelhorst seien zwei Autos miteinander kollidiert. Als die Rettungskräfte am Unfallort eintrafen, stellte sich jedoch heraus, dass der Fahrer eines Mercedes die Kontrolle über sein Auto verloren hatte.  Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 75  Jahre alte Fahrer auf der Garkenburgstraße in Richtung Westen unterwegs gewesen. Etwa 90 Meter vor der Kreuzung Garkenburgstraße/Vor der Seelhorst kam der Wagen aus bislang ungeklärter Ursache  nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf den Gehweg. Von dort prallte der Wagen mit der rechten Vorderseite gegen einen Ampelmast und anschließend auf Höhe der rechten Fahrzeugmitte gegen ein Verkehrsschild. Dabei wurde der Wagen nahezu komplett zerstört und die 79 Jahre alte Beifahrerin darin eingeklemmt.

Bis zum Eintreffen der Feuerwehr leisteten zwei andere Autofahrer sowie zwei Polizisten, die mit ihrem Streifenwagen hinter dem Mercedes gefahren waren, erste Hilfe. Die Rettungskräfte schafften es zunächst nur, den 75 Jahre alten Fahrer aus dem Autowrack zu befreien und in einem Rettungswagen zu behandeln. Er wurde lebensgefährlich verletzt in die Medizinische Hochschule Hannover gebracht, nachdem die Sanitäter ihn vor Ort wiederbeleben mussten. Für die Frau kam jedoch jede Hilfe zu spät. Sie verstarb noch an der Unfallstelle.

Zunächst hieß es, auch der 75-Jährige sei seinen Verletzungen erlegen. Sei Zustand ist nach Informationen der Polizei aber weiterhin kritisch.

Zeugen, die weitere Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0511) 1 09 18 88 zu melden.

doc6o4aa8enkdc1f3lmceia

Fotostrecke Hannover Aus der Stadt: Ein Toter nach schwerem Unfall in Mittelfeld

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

HAZ-Gesundheitsforum mit Babak Rafati