Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
A2 nach Unfall stundenlang gesperrt

Giftige Flüssigkeit ausgelaufen A2 nach Unfall stundenlang gesperrt

Nach einem Lkw-Unfall auf der Autobahn 2 mussten die Fahrbahnen von Braunschweig in Richtung Hannover zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Der 40-Tonner hatte eine giftige Flüssigkeit geladen, welche durch den Unfall austrat und die Bergung deutlich erschwerte. 

Voriger Artikel
CDU-Chef: Flüchtlinge gleichmäßig verteilen
Nächster Artikel
"Amazon freut sich": Hannovers Händler sind sauer

Viele Einsatzkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz.

Quelle: Elsner

Hannover. Bei einem Lkw-Unfall am Freitagabend gegen 18.20 Uhr ist auf der Autobahn 2 Braunschweig Richtung Hannover eine giftige Flüssigkeit ausgelaufen. Die Autobahn war bis zirka 9.30 Uhr am Sonnabendmorgen voll gesperrt. Ein 24-jähriger Trucker war zuvor mit seinem Laster auf dem Standstreifen liegen geblieben, als er von einem anderen Laster touchiert wurde. Durch die Kollision wurde ein Fass auf dem Auflieger aufgerissen.

Die aggressive Flüssigkeit, welche vorwiegend in Gießereien Verwendung findet,  lief über alle drei Fahrbahnen. Die Feuerwehr musste den Fahrbahnbelag abschleifen, um die Kontamination zu beseitigen.

Die A2 von Braunschweig in Richtung Hannover musste nach einem Unfall mit einem Laster für mehrere Stunden gesperrt werden.

Zur Bildergalerie

Erst am Samstagvormittag konnten zwei Fahrspuren wieder freigegeben werden. 

fgr/tm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.