Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Schwerverletzter bei Unfall in der Südstadt

Verkehrsunfall Schwerverletzter bei Unfall in der Südstadt

Weil sie sich zwischen parkenden Autos entlang auf die Fahrbahn geschlängelt hatten, wurden zwei Fußgänger angefahren. Einer wurde schwer verletzt, der andere leicht. Dem Autofahrer und seiner Beifahrerin ist nichts passiert. 

Voriger Artikel
Diese 19 Sparkassen-Filialen werden geschlossen
Nächster Artikel
Kinder blicken hinter die Kirmes-Kulissen

Bei einem Unfall wurden ein Vater schwer und sein Sohn leicht verletzt.

Quelle: Archiv/Symbolbild

Hannover. Am Donnerstagnachmittag sind auf der Sallstraße in der Südstadt bei einem Zusammenstoß mit einem VW Golf ein 70 und ein 33 Jahre alter Fußgänger verletzt worden. Die Insassen des PKW blieben laut der Polizeidirektion Hannover unverletzt. 

Angaben der Beteiligten und Zeugen zufolge hatte ein 49-jähriger Wunstorfer mit seinem PKW die Sallstraße auf dem linken von drei Fahrstreifen in Richtung Marienstraße befahren. In dem Auto saß auch seine 47-jährige Beifahrerin. Kurz hinter der Einmündung Detmoldstraße traten unvermittelt zwei Personen - aus Sicht des Autofahrers von rechts kommend - auf dessen Spur.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatten sie sich zuvor durch die auf dem rechten sowie mittleren Fahrstreifen wartenden Fahrzeuge geschlängelt. Beide Fußgänger stießen daraufhin seitlich mit dem VW zusammen. Der 70-Jährige erlitt hierbei schwere, sein Sohn leichte Verletzungen. Rettungswagen brachten sie in eine Klinik.

An dem Fahrzeug entstand nach bisherigen Kenntnissen kein Sachschaden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Rund 60 Bolzplätze in Hannover gesperrt

Nachdem sich ein Mann auf einem öffentlichen Bolzplatz den Fuß verknackst hat, sind nun rund 60 Spielflächen im Stadtgebiet gesperrt.