Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Einbrecher schießt auf Polizisten

Schüsse in der Kröpcke-Passage Einbrecher schießt auf Polizisten

Die Polizei hat am Montagabend einen Einbrecher in der Innenstadt festgenommen. Der Täter hatte gegen 20.30 versucht, in ein Antiquitätengeschäft in der Kröpcke-Passage einzubrechen. Dabei löste er die Alarmanlage aus. Auf die anrückende Polizei feuerte er mehrere Schüsse ab.

Voriger Artikel
Keine Einigkeit zum Wolf
Nächster Artikel
Das war der Morgen in Hannover am 1. März

Hannover. Ein flüchtender Einbrecher hat in Hannover auf Polizisten geschossen. Der Mann hatte offenbar nicht damit gerechnet, dass die Polizei so schnell zur Stelle war, als er gegen 20.30 Uhr in ein Antiquitätengeschäft in der Kröpcke-Passage einbrechen wollte. Als die Beamten den Täter vor der Passage abpassen wollten, feuerte dieser mehrere Schüsse auf die Polizisten ab. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. "Er hat wahrscheinlich mit einer Schreckschusswaffe geschossen", sagte ein Polizeisprecher. Polizisten suchten zunächst vergeblich nach der Waffe, nur ein paar Patronen fielen den Beamten in die Hände. Auch die eingesetzten Beamten gaben mindestens einen Warnschuss in die Luft ab. Die Polizisten konnten den Mann schließlich überwältigen und festnehmen.

Die Polizei war mit zahlreichen Einsatzfahrzeugen in der Innenstadt.

Die Polizei war mit zahlreichen Einsatzfahrzeugen in der Innenstadt.

Quelle: Dominic Rahe

tm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Anzeige
Das sind die Highlights auf dem Maschseefest

19 Tage Party am Maschsee: Das größte Volksfest im Norden hat wieder einiges zu bieten.