Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 9° Regenschauer

Navigation:
Einbruch bei Hannover Indians

Laptops gestohlen Einbruch bei Hannover Indians

Dreiste Einbrecher sind in der Nacht zu Dienstag in der Geschäftsstelle des Eishockeyvereins Hannover Indians auf Beutezug gegangen. Sie drangen durch ein Fenster in die Räume des Klubs am Pferdeturm ein und erbeuteten mehrere Laptops.

Voriger Artikel
Scharfe Kritik am Blitzermarathon
Nächster Artikel
Urteil kommt im November

Kein Grund zur Freude: In der Geschäftsstelle von den Hannover Indians wurde eingebrochen.

Quelle: Archiv

Hannover. Außerdem verwüsteten sie die Büros der Geschäftsstellenmitarbeiter. „Nach ersten groben Schätzungen beläuft sich der Schaden auf etwa 5000 Euro“, sagt Indians-Geschäftsführer David Sulkovsky der HAZ. Mitarbeiter des Vereins hatten am Morgen den Einbruch entdeckt und die Polizei alarmiert. „Die Beamten haben auch einige Finger- und Fußabdrücke in unseren Büros sichergestellt“, sagt Sulkovsky. Ob diese Spuren tatsächlich auch zu den Tätern führen, ist bislang unklar. Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle waren den ganzen Tag mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Außerdem galt es zu rekonstruieren, welche Daten sich auf den gestohlenen Rechnern befunden haben.

Der Verein steckt derzeit mitten in den Vorbereitungen für die neue Oberliga-Saison. Am Freitag steht zunächst ein weiteres Testspiel gegen die Füchse Duisburg an. Am 3. Oktober beginnt dann die Spielrunde mit der Auswärtspartie beim Hamburger SV. Das erste Heimspiel der neuen Saison bestreiten die Indians zwei Tage später. Gegner sind dann die Harzer Falken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Eishockey
Foto: Indians-Neuzugang Bob Wren

Kurz vor dem ersten Derby der Saison in der Eishockey-Oberliga gegen die Hannover Scorpions hat der EC Hannover Indians eine Hiobsbotschaft hinnehmen müssen. Neuzugang Bob Wren ist schwer erkrankt und wird vorerst nicht aufs Eis zurückkehren können.

mehr
Mehr Aus der Stadt
So stylt sich Hannover

Wie stylisch kleiden sich die Hannoveraner? Die Modebloggerinnen von GGSisters schauen sich jede Woche für die HAZ in der City und auf Events in der Stadt um.

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Anzeige
100 Jahre Kestnergesellschaft

Die Kestnergesellschaft an der Goseriede feiert 100-jähriges Bestehen.