Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das sind die aktuellen Einbruchszahlen in Hannover
Hannover Aus der Stadt Das sind die aktuellen Einbruchszahlen in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 16.04.2018
Wie sind die aktuellen Einbruchszahlen in meinem Stadtteil? Eine neue Statistik der Polizei gibt darüber wöchentlich Auskunft. Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige

(Die interaktive Karte zeigt die Zahl der Einbrüche seit Jahresanfang 2018. Wenn Sie auf einen Stadtbezirk tippen oder klicken sehen Sie die Gesamtzahl der Einbrüche seit dem 1. Januar 2018, und zum Vergleich die Gesamtzahl der Einbrüche im Vorjahr (2017). Durch die blaue Einfärbung können Sie das Einbruchsrisiko in den Stadtbezirken miteinander vergleichen: Je dunkler die Farbe blau, desto mehr Einbrüche hat es dort seit Jahresbeginn rechnerisch pro 10.000 Einwohner des Bezirks gegeben.)

Hier sind die Zahlen für die Umlandkommunen (Stand 16. April)

Kommune

Zahl der Einbrüche

Einbruchsversuche

Barsinghausen

15

2

Burgdorf

14

8

Burgwedel

21

10

Garbsen

40

16

Gehrden

5

3

Hemmingen

12

3

Isernhagen

17

5

Laatzen

16

9

Langenhagen

38

17

Lehrte

18

5

Neustadt

17

8

Pattensen

1

1

Ronnenberg

16

11

Seelze

11

7

Sehnde

8

3

Springe

16

5

Uetze

11

8

Wedemark

24

9

Wennigsen

10

5

Wunstorf

19

9

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Taxifahrer ist in der Nacht zu Montag in Hannover von einem bewaffneten Räuber überfallen worden. Der Unbekannte erbeutete lediglich die Fahrzeugpapiere, die Polizei sucht nun nach dem Täter.

19.04.2018

Staffordshire-Terrier Chico ist eingeschläfert worden. Der Hund hatte Anfang April seine Halter, eine 52 Jahre Frau und ihren 27 Jahre alten Sohn, in Groß-Buchholz totgebissen.

19.04.2018

Die Misburger Mergelgrube wird  wegen ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt als offizielles „Projekt der UN-Dekade biologische Vielfalt“ gewürdigt. 

19.04.2018
Anzeige