Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Eitelkeit wird Sprayer zum Verhängnis
Hannover Aus der Stadt Eitelkeit wird Sprayer zum Verhängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 30.09.2016
Der 20-Jährige soll eine S-Bahn beschmiert haben. Quelle: dpa / Symbolbild
Anzeige
Hannover

Ein Polizeisprecher sagte, der 20-Jährige und dessen 53 Jahre alter Vater widersetzten sich mit Gewalt der Hausdurchsuchung in der Nacht zum Freitag. Dabei wurden zwei Beamte verletzt, einer davon schwer. Der Polizist erlitt einen Fingerbruch und einen Bänderabriss. Ein Lokführer hatte die Beamten am Donnerstagabend alarmiert, weil es ihm verdächtig vorkam, dass der 20-Jährige eine mit Graffiti beschmierte S-Bahn fotografierte. Eine Streife nahm den als Sprayer bekannten Mann kurz darauf fest. Der junge Mann aus Wennigsen ist der Polizei bereits hinreichend als Sprayer bekannt. Auf dem Handy des 20-Jährigen entdeckten die Beamten weitere illegale Graffiti.

Trotz des Widerstands bei der Durchsuchung konnten die Beamten mehrere elektronische Speichermedien beschlagnahmen. Es bestehe der Verdacht, dass sich darauf Beweise für zahlreiche weitere illegale Graffiti des 20-Jährigen befinden, sagte der Polizeisprecher. "Dass der Sprayer aus Eitelkeit seine Werke fotografiert hat, könnte für ihn am Ende sehr teuer werden." Es drohten nicht nur strafrechtliche Konsequenzen, sondern auch erhebliche Schadenersatzforderungen. Weitere gefundene Gegenstände, wie Skizzen und Aufkleber, weisen darauf hin, dass der junge Mann Verbindungen zur hannoverschen Ultra-Szene haben könnte.

dpa

Eine Seniorin hat der Hannover-Stiftung 1,2 Millionen Euro vermacht. Die Dame, die anonym bleiben wollte, hatte bereits vor ihrem Tod der Stiftung eine größere Summe gespendet. Die Hannover-Stiftung wurde vor 20 Jahren von der Stadtparkasse gegründet.

Simon Benne 30.09.2016

Auch fast drei Wochen nach der Kommunalwahl ringen die Parteien im Rat der Stadt um künftige Mehrheiten. Für Freitagabend hat der Stadtverband der SPD eine Entscheidung darüber angekündigt, wie sie sich verhalten will.

Felix Harbart 30.09.2016

Guten Morgen! Was heute in Hannover und Niedersachsen wichtig wird, lesen Sie ab 6 Uhr hier in unserem Newsticker. Heute: Hannover 96 bereitet sich ein letztes Mal auf das St.-Pauli-Spiel vor, Ministerpräsident Stephan Weil reist nach Mexiko und in die USA, und die Band Schiller lockt das Publikum in die Swiss Life Hall.

30.09.2016
Anzeige