Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Empfang zum Tag des Ehrenamts im Rathaus
Hannover Aus der Stadt Empfang zum Tag des Ehrenamts im Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 08.12.2015
Von Andreas Schinkel
Zum internationalen Tag des Ehrenamts sind in Hannover zahlreiche Freiwillige geladen wurden.  Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

"Sie alle sind unverzichtbar für uns", sagt Schostok zur Begrüßung. Alle geladenen Helfer sind vornehmlich in der Flüchtlingshilfe engagiert. Sie helfen bei der Essensausgabe in Heimen, spielen Fußball mit Kindern und erteilen Deutschunterricht.

"Diese Freude in den Augen der Jugendlichen und jungen Männer zu sehen, ist toll", sagt Hans-Joachim Göhlich, der für Flüchtlinge in Badenstedt regelmäßig Fussballtraining organisiert. Er wünscht sich aber mehr Unterstützung von anderen Helfern. "Ich muss alles allein organisieren", sagt er.  Monika Wienhold-Quecke, ehemaligenLehrerin, gibt in einer Flüchtlingsunterkunft der Caritas Deutschunterricht.

"Die Lernfortschritte sind sehr unterschiedlich. Manchmal ist es nicht leicht zu sagen, inwieweit überhaupt Lesekenntnisse vorliegen", sagt sie. Dennoch habe sie das Gefühlt, dass der Unterricht helfe.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ralf Schnoor aus Hannover hat 2010 bei „Wer wird Millionär?“ eine Million Euro gewonnen. Dies sind die Fragen, die dem 49-Jährigen gestellt wurden. Die letzten beiden Fragen hatte er selbst schon einmal in seinem Café-Quiz im Cafe K gestellt.

05.12.2015

Die Rate-Show "Wer wird Millionär?" hat Ralf Schnoor vor fünf Jahren eine Million Euro beschert. Der Hannoveraner wurde bundesweit bekannt. Was macht er fünf Jahre nach dem Gewinn?         

06.12.2015
Aus der Stadt Erhaltung von Klinikstandorten - Was sagt das Land zum Klinik-Plan?

Die am Freitag bekannt gewordenen Pläne von SPD und Grünen zum Klinikum haben in der Politik zu erheblicher Aufregung geführt. Ein Neubau und Umbau in Burgwedel und Lehrte könnte rund 200 Millionen Euro kosten und wäre ohne Zuschüsse nicht mehr durchführbar. 

Mathias Klein 08.12.2015
Anzeige