Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Endspurt auf dem Hanomag-Gelände
Hannover Aus der Stadt Endspurt auf dem Hanomag-Gelände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:53 13.07.2012
Von Juliane Kaune
Durchbruch: In der früheren Halle 96 entstehen geräumige Loftwohnungen mit einer Deckenhöhe von sechs Metern. Quelle: Surrey
Linden-Süd

Auf dem Hanomag-Gelände kann bald Golf gespielt werden. Der Fachhändler Golf House, derzeit in der Osterstraße ansässig, wird sich in der früheren U-Boot-Halle ansiedeln - und Probeflächen anbieten, auf denen die Kunden Golfschläger testen können. Das Unternehmen ist nur einer von drei Neuzugängen auf dem denkmalgeschützten Industrieareal in Linden-Süd. Auch die Heimtextilien-Fachmarktkette Hammer eröffnet in der U-Boot-Halle eine Filiale, zudem zieht dort ein Lebensmittelmarkt ein. 6600 Quadratmeter werden die neuen Mieter belegen - damit ist der 22000 Quadratmeter große Backsteinbau komplett belegt. Auch in den anderen Teilen des Geländes geht es zügig voran: Ende 2013 soll die gesamte Revitalisierung abgeschlossen sein.

Um die guten Nachrichten zu überbringen, war Wolfgang Bogner von der Dibag Industriebau AG eigens aus München angereist. In der jüngsten Sitzung des Bezirksrats Linden-Limmer gab er einen Überblick über den aktuellen Stand der Dinge auf dem Areal, in das die Dibag mehr als 80 Millionen Euro investiert. „Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung“, sagte Bogner. Nach Abschluss aller Arbeiten werden auf dem Hanomag-Gelände rund 2100 Menschen arbeiten und rund 140 Personen wohnen.

Die verschiedenen Standorte des Projekts im Überblick

U-Boot-Halle: In der U-Boot-Halle ist bereits der Fahrradgroßhändler Stadler ansässig; nebenan laufen die Bauarbeiten für die Firma RS-Möbel, die dort im September eine Niederlassung eröffnen will. Die Flächen für die drei neuen Mieter sollen im nächsten Frühjahr bezugsfertig sein. Laut Bogner gibt Hammer seine bisherige Filiale in der Davenstedter Straße zugunsten des Hanomag-Geländes auf. Golf House wechsele aus der City an den Stadtrand. Das Unternehmen wollte die Umzugspläne nicht kommentieren, solange die politischen Gremien nicht abschließend darüber befunden haben. Vom Bezirksrat gab es bereits grünes Licht.

Kopfgebäude am Deisterplatz: Hinter historischer Fassade sollen bis zum Frühjahr 2013 rund 5000 Quadratmeter Büroflächen geschaffen werden. 60 Prozent sind bereits vermietet, unter anderem an eine Werbeagentur, eine Steuerfachschule und einen Personaldienstleister. Im Erdgeschoss ist ein Restaurant geplant - laut Bogner gibt es bereits einen Interessenten.

Wohngebäude und Kita: Die 27 Loft-Eigentumswohnungen, die in der Halle 96 an der Hanomagstraße entstehen, sollen bis Februar 2013 bezugsfertig sein. Parallel haben Planungen für den angrenzenden Neubau begonnen - ein Stadthaus mit Lofts, die ebenfalls nach den Wünschen einer Bauherrengemeinschaft ausgestattet werden. Für den Nachwuchs von Anwohnern und Firmenmitarbeitern ist eine Kita mit drei Gruppen in Planung.

Historische Villa: Das Gebäude, in dem einst Hanomag-Direktoren residierten, soll neu genutzt werden. Im Erdgeschoss sind Büros geplant, darüber Wohnungen.

Telekom: Für das Unternehmen, das bereits ein Callcenter an der Göttinger Straße betreibt, wird im Innenhof ein 6000 Quadratmeter großer Neubau errichtet, der Ende Januar 2013 fertig ist. Der als Kantine genutzte historische Ernst-Winter-Saal soll künftig auch für Veranstaltungen zu mieten sein.

Autoservice: Das Unternehmen „Mr. Wash AG“ hatte bereits im vergangenen Frühjahr die Freifläche zwischen Göttinger Straße und Obi-Parkplatz erworben. Nun ist der Baustart für ein Servicecenter mit Waschanlage und Tankstelle im Spätsommer geplant.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sechs verdiente Bürger haben am Donnerstag die Stadtplakette für ihr langjähriges soziales und kulturelles Engagement. Unter den Geehrten befand sich zum ersten Mal auch ein Muslim.

Bärbel Hilbig 12.07.2012
Aus der Stadt Nach Flucht der Schimpansen - Zoo will im Urwaldhaus nachbessern

Ein umgeknickter Baum verhalf den fünf Schimpansen nach Angaben des Zoos Hannover am Mittwoch zur Flucht. Starker Regen habe einen jungen Baum über die Anlage gesenkt, sagte Kommunikationsleiterin Magitta Feike am Donnerstag. Tierschützer kritisieren nun die Haltungsbedingungen im Zoo.

Veronika Thomas 12.07.2012
Aus der Stadt Friedlicher Protest am Klagesmarkt - Hunderte demonstrieren gegen NPD-Veranstaltung

Etwa 400 Menschen haben nach Angaben der Polizei am Donnerstagnachmittag gegen eine Informationsveranstaltung der NPD auf dem Klagesmarkt demonstriert. Der Protest verlief weitestgehend friedlich.

Tobias Morchner 13.07.2012