Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Entenrennen auf dem Maschsee für guten Zweck

Schwimmen um die Wette Entenrennen auf dem Maschsee für guten Zweck

Exakt 4023 Plastikenten sind am Freitagabend auf dem Maschsee um die Wette geschwommen. Trotz des Regens hatten sich zahlreiche Besucher des Maschseefestes versammelt, um das Spaßrennen für einen guten Zweck am Nordufer zu verfolgen.

Voriger Artikel
15-Jährige bestreitet jeden Zwang zur Prostitution
Nächster Artikel
Parteien wollen dem körperbehinderten Anton helfen

Ziel erreicht: Originell gestaltete Plastikenten schwammen am Nordufer um die Wette.

Quelle: Frank Wilde

Hannover. Die Erlöse der Veranstaltung gehen komplett an das Norddeutsche Knochenmark- und Stammzellspender-Register (NKR), das leukämiekranken Menschen helfen will. Eine stolze Spendensumme in Höhe von rund 30.000 Euro kam am Freitag zusammen – knapp dreimal so viel wie im vergangenen Jahr.

2010 hatte die von NKR-Leiterin Marlena Robin-Winn ins Leben gerufene Benefizveranstaltung ihre Premiere beim Maschseefest gefeiert. Die Spendenerlöse werden zum einen durch die Startgelder von Firmen erzielt, die jeweils eigene, originell gestaltete Enten aufs Wasser schicken. Zudem gab es wieder zahlreiche Spender, die für jeweils fünf Euro eine „Patenschaft“ für eine der gelben Standardenten übernommen hatten.

4023 Plastikenten schwammen am Freitagabend auf dem Maschsee um die Wette. Trotz des Regens hatten sich zahlreiche Besucher des Maschseefestes versammelt, um die schwimmende Lotterie zu verfolgen.

Zur Bildergalerie

Zu Beginn um 17.30  Uhr gingen erst die bunten Enten der Firmen ins Rennen, dann ließ die Feuerwehr per Drehleiter den Sack mit den 4000 kleinen Plastikenten zu Wasser. Angetrieben von einer Windmaschine schwammen die Enten gemächlich Richtung Ziel. Durch ein Plastikrohr wurden am Ende die 75 Tiere gezogen, deren „Paten“ Preise gewinnen konnten. Beim Firmenrennen kam das Unternehmen Acoustic Service auf den ersten Platz.

Isabella Ayuto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Das sind die Plätzchen der HAZ-Leser

Einhörner, Nikoläuse und Schneemänner: Die HAZ-Leser waren fleißig und haben Plätzchen gebacken. Und die sehen richtig lecker aus.