Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Studenten bekennen sich zum "Ententeich" am Kröpcke
Hannover Aus der Stadt Studenten bekennen sich zum "Ententeich" am Kröpcke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 21.10.2016
Ein mit Band abgeklebter "Ententeich" hatte am vergangenen Samstag für neugierige Blicke am Kröpcke gesorgt. Quelle: Christian
Hannover

Ein mit Band abgeklebter "Ententeich" hatte am vergangenen Samstag für neugierige Blicke am Kröpcke gesorgt. Auf dem "Teich" schwammen kleine Papierschiffchen und am Rand prangerte der Hinweis "Bitte die Enten nicht füttern!". Viele Passanten blieben stehen und bewunderten die Aktion - und unterließen die Entenfütterung, zumal es gar keine Tiere gab.

Ungewöhnliche Kunst oder Streich? Am Kröpcke wurde ein "Ententeich" aus Kreppband geklebt. Und auch in Linden-Nord sind Motive aufgetaucht.

Ob es sich bei der Aktion um einen Streich oder eine Kunstaktion handelte war bisher unklar. Jetzt haben sich Erstsemester des neuen Studiengangs Experimentelle Gestaltung zu der künstlerischen Interaktion bekannt. Um die Wirkung nicht abzuschwächen, war die Installation anonym geblieben, teilt die Hochschule mit. Entstanden war die Idee im Rahmen eines Blockseminars unter der Leitung von Dozentin Barbara Hindahl zum Thema Kommunikationsplastiken.

man

Am Freitagnachmittag ging auf den Straßen in und um Hannover nicht viel: Staus und stockender Verkehr störten den Start ins Wochenende. Auch am frühen Abend müssen Autofahrer Geduld haben. Ein Überblick.

21.10.2016

Die Polizei sucht einen Vermissten: Es handelt sich um den 73 Jahre alten Ulrich Schaper aus Liebenburg im Kreis Goslar, der zuletzt am 10. Oktober gesehen wurde. Er hält sich möglicherweise in der Region Hannover auf.

21.10.2016

Aus einer defekten Leitung der Klimaanlage sind am Freitagmorgen bei Primark in der Osterstraße 1000 Liter Kühlflüssigkeit ausgelaufen. Die Feuerwehr dichtete das Leck ab und nahm die Flüssigkeit auf.

21.10.2016