Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Studenten bekennen sich zum "Ententeich" am Kröpcke

Kunstaktion erregt aufsehen Studenten bekennen sich zum "Ententeich" am Kröpcke

"Bitte die Enten nicht füttern" - am vergangenen Sonnabend hatte ein mit Klebeband gekennzeichneter "Ententeich" am Kröpcke das Aufsehen der Passanten erregt. Unklar war bisher, wer hinter der Kunstaktion gesteckt hat. Jetzt haben sich die Erstsemester eines neuen Studiengangs der Hochschule geoutet.

Voriger Artikel
Staus legen Verkehr in und um Hannover lahm
Nächster Artikel
Tiere-Streicheln fördert Heilung von Depressionen

Ein mit Band abgeklebter "Ententeich" hatte am vergangenen Samstag für neugierige Blicke am Kröpcke gesorgt.

Quelle: Christian

Hannover. Ein mit Band abgeklebter "Ententeich" hatte am vergangenen Samstag für neugierige Blicke am Kröpcke gesorgt. Auf dem "Teich" schwammen kleine Papierschiffchen und am Rand prangerte der Hinweis "Bitte die Enten nicht füttern!". Viele Passanten blieben stehen und bewunderten die Aktion - und unterließen die Entenfütterung, zumal es gar keine Tiere gab.

Ungewöhnliche Kunst oder Streich? Am Kröpcke wurde ein "Ententeich" aus Kreppband geklebt. Und auch in Linden-Nord sind Motive aufgetaucht.

Zur Bildergalerie

Ob es sich bei der Aktion um einen Streich oder eine Kunstaktion handelte war bisher unklar. Jetzt haben sich Erstsemester des neuen Studiengangs Experimentelle Gestaltung zu der künstlerischen Interaktion bekannt. Um die Wirkung nicht abzuschwächen, war die Installation anonym geblieben, teilt die Hochschule mit. Entstanden war die Idee im Rahmen eines Blockseminars unter der Leitung von Dozentin Barbara Hindahl zum Thema Kommunikationsplastiken.

man

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Galaball im Kuppelsaal des HCC

Beim großen Benefiz-Galaball im HCC waren die "Let's dance"-Gewinner Erich Klann und seine Frau Oana Nechiti die Stars des Abends. Sie rissen die 1200 Gäste mit ihrem Auftritt zu Beifallsstürmen hin.