Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Erfolg für Offene Bücherschränke

Literaturtausch Erfolg für Offene Bücherschränke

Am kommenden Freitag ist es wieder so weit: Dann wird in Waldheim an der Ecke Liebrechtstraße/Wolfstraße ein neuer Offener Bücherschrank aufgestellt. Der Waldheimer Spind ist der 34. seiner Art in Hannover.

Voriger Artikel
Der Frühling ist wechselhaft im GOP
Nächster Artikel
Stewardess knickt um - 50 Fluggäste dürfen nicht mit

Die Bücherschränke sind in Hannover ein voller Erfolg.

Quelle: Marcel Schwarzenberger (Symbolbild)

Hannover. Seit zehn Jahren stehen verteilt im gesamten Stadtgebiet solche Literaturmöbel. Dass es sie gibt, dass sie angenommen und nur selten demoliert werden, sei eine „Erfolgsgeschichte“, hieß es in der gestrigen Sitzung des Kulturausschusses, wo man eine Bilanz der zehnjährigen Bücherschrank-Historie zog. Und die begann an der Stöckener Ithstraße. In Zeiten, in denen Tauschbörsen jeglicher Art Konjunktur haben, kommt auch der Tausch von Büchern gut an. „Unglaublich super“ seien die Schränke, meint Belgin Zaman, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion.

Die Tischlerei des Werkstatt-Treffs Mecklenheide hat den Prototyp des Schranks entworfen und baut ihn seitdem. Die Stadtbezirksräte finanzieren – oft mit Unterstützung von Privatpersonen – die Bücherspinde. Private Unterstützung gibt es durch sogenannte Paten, die sich um die Schränke kümmern. Pro Jahr fallen, so der Bericht im Kulturausschuss, stadtweit Reparaturkosten von insgesamt 2000 Euro an. Insgesamt gingen die Menschen verantwortungsbewusst mit „ihren“ Schränken um.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

Bachelor Leonard Freier im HCC

Er ist bei beim "Ladies' Day" in der Niedersachsenhalle des Congress Centrums der sprichwörtliche Hahn im Korb: Leonard Freier, der durch die RTL-Reality-Show "Der Bachelor" bekannt wurde. Freier moderiert die Modenschau auf der Veranstaltung.