Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Ermittlungen nach Terroralarm in Hannover eingestellt

Länderspielabsage im November 2015 Ermittlungen nach Terroralarm in Hannover eingestellt

Knapp eineinhalb Jahre nach dem Terroralarm beim Fußball-Länderspiel in Hannover hat die Bundesanwaltschaft ihre Ermittlungen eingestellt. Es hätten sich „keine weiterführenden Erkenntnisse“ ergeben. Sollte es neue erfolgversprechende Ansätze geben, würden die Ermittlungen aber wieder aufgenommen.

Voriger Artikel
AKP-Vize Eker hält Polizei auf Trab
Nächster Artikel
MHH eröffnet Claudia von Schilling-Zentrum

Einsatzkräfte vor der HDI-Arena.

Quelle: Julian Stratenschulte

Hannover. Das Freundschaftsspiel Deutschland-Niederlande am 17. November 2015 war wegen Hinweisen auf einen geplanten Sprengstoff-Anschlag im Stadion rund 90 Minuten vor dem Anpfiff abgesagt worden. Das Spiel hatte nur vier Tage nach den verheerenden Attentaten von Paris mit 130 Toten ein Zeichen gegen den Terror setzen sollen. In der französischen Hauptstadt war auch ein Länderspiel zwischen Deutschland und Frankreich Ziel der Attacken.

Wie die Bundesanwaltschaft am Freitag mitteilte, hatte damals der Verfassungsschutz den Hinweis bekommen, dass mindestens fünf Attentäter Anschläge auf das Spiel und den öffentlichen Nahverkehr verüben wollten. Der Anführer habe die Explosionen im Stadion filmen sollen. Die Ermittler erfuhren demnach den Namen eines angeblichen Mitglieds der Gruppe. Eine solche Person habe aber nicht ausfindig gemacht werden können. 

Das Länderspiel Deutschland-Niederlande wurde im November 2015 abgesagt. Für die ganze Stadt Hannover wurden scharfe Sicherheitsmaßnahmen getroffen.

Zur Bildergalerie

Vorübergehend war auch ein junger Deutsch-Syrer verdächtig, der als Ordner im Stadion war und dort von sich Aufnahmen mit islamistischem Inhalt machte. Dieser Verdacht habe sich aber nicht erhärtet, hieß es. Der Mann wurde im Januar in Celle als Mitwisser von Safia S. zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Die 15 Jahre alte Islamistin hatte in Hannover einen Polizisten mit einem Messer niedergestochen.

Von Anja Semmelroch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Das war der Sonnabend auf dem Maschseefest (19.08.17)

Am letzten Sonnabend auf dem Maschseefest 2017 sind noch einmal viele Hannoveraner und Gäste am Seeufer unterwegs.