Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ermittlungen um Mord in Hotel stocken
Hannover Aus der Stadt Ermittlungen um Mord in Hotel stocken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 28.05.2016
Von Tobias Morchner
Im Hotel Herrenhausen wurde der Mann tot aufgefunden. Quelle: Dillenberg
Anzeige
Hannover

Unklar ist, warum sich der 45-Jährige, der in einem Hotel in Herrenhausen ein Zimmer gemietet hatte, an Pfingsten überhaupt in Hannover aufgehalten hat. Bislang entdeckten die Beamten der Mordkommission keinerlei familiäre Verbindungen des Opfers in die niedersächsische Landeshauptstadt. Fraglich ist zudem, ob er sich beruflich in Hannover aufgehalten haben kann. „Noch ist nicht zweifelsfrei geklärt, ob und, wenn ja, welchen Beruf der Mann ausgeübt hat“, sagt Oberstaatsanwalt Thomas Klinge.

Darüber hinaus ist es der Kripo noch nicht gelungen, Angehörige des 45-Jährigen ausfindig zu machen. Bei der Leiche sei zwar ein Pass entdeckt worden. Eine belastbare Bestätigung, ob es sich bei dem Toten auch tatsächlich um den Mann handelt, dessen Dokument sichergestellt wurde, oder ob der Pass möglicherweise gestohlen worden ist, liegt den Ermittlern ebenfalls noch nicht vor.

Die Leiche des 45-Jährigen war vor einer Woche von Angestellten des Hotels entdeckt worden. Die Autopsie hatte ergeben, dass der Mann mit massiver Gewalt erschlagen worden war. Eine Tatwaffe konnte bislang nicht sichergestellt werden. Hinweise, wonach es unmittelbar vor dem Auffinden der Leiche einen lautstarken Tumult in dem Hotelzimmer gegeben haben soll, konnten die Ermittlungen nicht bestätigen. Die Mordkommission hofft jetzt auf die Auswertung der am Tatort sichergestellten Spuren durch die Experten des Landeskriminalamts.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Bei der zweiten Skate-by-Night des Jahres geht es nach Langenhagen, in der Uni ist eine Job-Messe für Studenten, und Fischer-Z spielt im Capitol.

25.05.2016

Die aus der CDU kommende Forderung nach einem Alkoholverbot für den Raschplatz findet offenbar keine politische Mehrheit – das zeigte jetzt die Diskussion im Stadtbezirksrat Mitte. Unterdessen fordert die Bezirksmanagerin mehr Sozialarbeit in der Trinkerszene.

Conrad von Meding 27.05.2016
Aus der Stadt Bislang von falschem Gebäude ausgegangen - Schwitters` Geburtshaus liegt woanders

Wer bei Kulturführungen in Hannover auf den Spuren des Dada-Künstlers Kurt Schwitters wandelt, der landet mit Garantie am falschen Geburtshaus. Ein Hobbyhistoriker hat nämlich jetzt herausgefunden: Schwitters wurde zwar in der Rumannstraße geboren – aber drei Häuser weiter als bislang angenommen.

Conrad von Meding 27.05.2016
Anzeige