Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ermittlungen zu Regiobus-Brand verzögern sich

Großbrand auf Betriebshof Ermittlungen zu Regiobus-Brand verzögern sich

Die Ursache für den Großbrand auf dem Betriebshof von Regiobus in Springe ist weiterhin unklar. Zwar wollten die Brandermittler der Polizei gestern weitere Untersuchungen auf dem Gelände in Eldagsen durchführen.

Voriger Artikel
Hannover erlebt nassesten Juni seit 44 Jahren
Nächster Artikel
So fasten Muslime während des Ramadan

Brand in Eldagsen: Im Dezember 2014 entstand ein Schaden von etwa 10 Millionen Euro.

Quelle: Christian Elsner

Eldagsen. „Der Termin musste aber verlegt werden, weil ein externer Sachverständiger ihn nicht wahrnehmen konnte“, sagte ein Polizeisprecher. Nun wollen die Brandexperten voraussichtlich am kommenden Mittwoch die insgesamt zwölf abgebrannten Busse begutachten. Sie waren in der Nacht auf Dienstag in Flammen aufgegangen. Den dabei entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 3 Millionen Euro.

Es war der zweite Großbrand innerhalb von eineinhalb Jahren auf dem Betriebshof. Im Dezember 2014 entstand ein Schaden von etwa 10 Millionen Euro. Die Ursache für das Feuer wurde nie geklärt, damals wurde aber spekuliert, dass es sich um Brandstiftung gehandelt haben könnte. Das könnte auch bei dem aktuellen Brand der Fall sein. Ein Indiz dafür ist, dass das Feuer ausbrach, nachdem das Unternehmen nur zwei Wochen zuvor seinen Wachdienst für das Busdepot abzog.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Hanova zieht in Bürogebäude am Klagesmarkt

Jahrelang wurde um die Bebauung der historischen Marktfläche gestritten 
– jetzt ist das erste Gebäude nutzbar. Am Montag ziehen die Mitarbeiter der Wohnungsgesellschaft Hanova ein.