Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Bauarbeiten: Ersatzverkehr am heutigen Sonntag

Stadtbahn-Linien 1 und 9 Bauarbeiten: Ersatzverkehr am heutigen Sonntag

Busse statt Bahnen: Wegen Bauarbeiten können die Stadtbahnen der Linien 1 und 9 am Sonntag nicht planmäßig fahren. Die 9 wird am Abend zwischen Schwarzer Bär und Empelde durch Busse ersetzt, die 1 nach Langenhagen ist bereits ab Mittag betroffen.

Voriger Artikel
Brücke über Hildesheimer Straße erneut gesperrt
Nächster Artikel
"Man hat ein Getto in Hannover entstehen lassen"

Steht am Sonntag teilweise still: die Linie 1.

Quelle: Archiv

Stadtbahnverkehr der Linie 9: Zunächst muss die Üstra im Abschnitt zwischen dem Schwarzen Bär und der Endstation Empelde am Sonntag in der Zeit von 19 Uhr bis Betriebsschluss einen Ersatzbusverkehr einrichten. Im gesamten Zeitraum von Donnerstag, 27. Oktober, bis Sonntag, 30. Oktober, kann die Strecke zwischen Körtingsdorfer Weg und Empelde nicht befahren werden. Auch hier pendeln Busse als Ersatz.

Busse statt Bahnen auf der Linie 1: Gebaut wird am Sonntag auch auf der Linie 1. Von 12 Uhr bis zum Betriebschluss ist deshalb der Abschnitt zwischen der Büttnerstraße und dem Endpunkt in Langenhagen für die Stadtbahnzüge nicht befahrbar. Die Üstra lässt daher ersatzweise Busse pendeln.

Auch Autofahrer müssen sich am Wochenende auf Behinderungen einstellen. Wegen Reperaturarbeiten an Brückenbauwerken sind sowohl die Brücke des Südschnellwegs über die Hildesheimer Straße wie auch die Schnellwegunterführung an der Kaisergabel in Ricklingen komplett gesperrt.  Mehr zum Thema lesen Sie hier.

se/med

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Unterwegs mit den Brandermittlern der Polizei

Ihr Job zählt nicht gerade zu den beliebtesten bei der Polizei, denn einen großen Teil ihrer Arbeitszeit wühlen Michael Muszinsky und Michael Krummel im Dreck. Sie müssen Ursachen von Bränden ermitteln und inmitten von Schutt nach Spuren auf die Täter suchen. Ein Besuch.