Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ex-Brunnenkopp-Chef Horst Kopp ist gestorben
Hannover Aus der Stadt Ex-Brunnenkopp-Chef Horst Kopp ist gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 16.11.2012
Von Stefanie Kaune
Horst Kopp wurde 80 Jahre alt. Quelle: Steiner
Hannover

Am Montag vergangener Woche hat er noch mit vielen langjährigen Bekannten und Geschäftspartnern beim „Herrenabend“ der Gastronomie- und Getränkebranche im Hotel Wienecke XI. gefeiert. Nun ist Horst Kopp tot. „Friedlich eingeschlafen“ sei der bereits sei Längerem gesundheitlich angeschlagene Kopp, heißt es bei Brunnenkopp & Staude in Ronnenberg-Empelde. Unter diesem Namen firmiert das Unternehmen seit der Übernahme durch die Waldhoff-Gruppe im Sommer 2011.

Kopp, dessen Frau bereits 2006 verstorben war und der keine Kinder hat, war ein Unternehmer alten Schlages, der nur für seine Firma lebte. „Man kann sich im Leben nichts aussuchen“, war einer von Kopps Leitsprüchen, der als Schüler des Ratsgymnasiums Griechisch lernte – und 1951 nach dem Tod seines Vaters die Firma übernehmen musste. Das war damals noch eine Limonadenfabrik in der Nordstädter Asternstraße. Später ging es an den Vinnhorster Weg und schließlich 2002 nach Ronnenberg.

Ende 2008 zog Kopp sich aus dem Tagesgeschäft zurück. Zwei Jahre später musste die Firma Insolvenz anmelden. Doch auch das hat Kopp mit Würde aufgenommen und gemäß seines Leitspruchs nicht geklagt. Ende dieser oder Anfang nächster Woche wird Horst Kopp beerdigt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Region Hannover und die Klimaschutzagentur haben am Dientag im Üstra-Kundenzentrum am Platz der Weltausstellung einen sogenannten Service-Point eingerichtet.

Bernd Haase 13.11.2012

Als Folge des Urteils des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg zu den Müllgebühren in der Region Hannover könnten vom nächsten Jahr an höhere finanzielle Belastungen auf Mehrpersonenhaushalte zukommen.

Bernd Haase 16.11.2012

Pünktliche um neun Uhr morgens ist die EuroTier, die weltgrößte Messe für landwirtschaftliche Tierhaltung, auf dem hannoverschen Messegelände eröffnet worden. Die deutsche Landwirtschaft präsentiert sich zuversichtlich und fortschrittlich.

Carola Böse-Fischer 13.11.2012